reifen_1.jpg

Reifen

Ganzjahresreifen

radio SAW deckt auf!
Donnerstag, 21. Oktober 2021

 

Es gibt nicht umsonst Sommer- und Winterreifen. Der Aufbau beider Reifenarten ist unterschiedlich und an die Wettersituation angepasst. So hat ein Winterreifen eine andere Lamellenstruktur als ein Sommerreifen und auch eine weichere Gummimischung, damit er bei kalten Temperaturen und bei Schnee und Eis besser greifen kann. Deshalb fährt sich ein Winterreifen im Sommer auch schneller ab. Ganzjahresreifen sollen die Eigenschaften von Sommer- und Winterreifen vereinen. In diversen Tests wurde herausgefunden, dass Ganzjahresreifen in der Regel einen höheren Geräuschpegel und einen längeren Bremsweg haben. Allwetterreifen lohnen sich für Wenigfahrer, für Leute, die bei Schnee und Eis das Auto auch mal stehen lassen können und für Menschen, die eher in der Stadt unterwegs sind. 

Wer beispielsweise als Pendler bei jedem Wetter fahren muss, sollte bei Sommer- und Winterreifen bleiben. Wenn ihr euch doch für Ganzjahresreifen entscheiden solltet, achtet beim Kauf auf das Alpine-Symbol, das ist ein Berg mit einer Schneeflocke drin, denn nur Ganzjahresreifen mit diesem Symbol gelten auch als wintertauglich und sind ab 30. September 2024 Pflicht.

 

Anzeige:

radio SAW deckt auf als Podcast

Ihr wollt keine Folge mehr verpassen?

"radio SAW deckt auf" gibt es überall, wo es Podcasts gibt. Sucht bei Spotify, Deezer, iTunes, Google & Co. einfach nach "radio SAW deckt auf" oder abonniert direkt unseren RSS-Feed.

 

Aktuelle Beiträge in der Mediathek

radio SAW deckt auf: Die kleinen Geheimnisse des Alltags







 

RSS-Feed

 

Anzeige: