got.JPG

Game of Thrones

Kult: Game Of Thrones - Staffelfinale

Das müsst Ihr über die Serie wissen!

Game_of_Thrones_60907088.jpg

Kit Harington als Jon Schnee und Emilia Clarke als Daenerys Targaryen sind Hauptfiguren bei GOT.

Zwei Jahre mussten die Fans auf neue Folgen warten, am frühen Montagmorgen war es so weit: Die Fantasy-Saga «Game of Thrones» ist in ihre achte und finale Staffel gestartet. In der rund 55-minütigen Auftaktfolge kehren mehrere Figuren in die fiktive Stadt Winterfell zurück und feiern ihr Wiedersehen.

Viele deutsche Anhänger der US-Serie konnten es kaum erwarten und schauten die Episode schon am frühen Morgen. «Wenn du auf dem Weg zur Arbeit nicht den ersten, sondern den dritten Kaffee trinkst, dann hast du eben #GameofThrones geschaut», schrieb ein Nutzer auf Twitter. «Wenn das Kind dich im Urlaub um 5:40 aufweckt, wartest du, bis es wieder schläft und gehst #GameOfThrones schauen», twitterte eine weitere Nutzerin.

 

Ihr habt keine Ahnung von Game Of Thrones? Mit diesen Fakten habt Ihr alles im Blick!

GOT

Die Fangemeinde kürzt den Titel "Game Of Thrones" so ab: GOT ... wie bei Germanys Next Top Model - das heißt es ja auch immer nur noch GNTM!

Der Winter naht!

Unter diesem Titel startet 2011 die ganze Serie. "Der Winter naht" bzw. im Original "Winter Is Coming" ist eigentlich der Leitspruch einer der Herrscherfamilien, um die sich in GOT alles dreht.

A Song of Ice And Fire 

Die Titelmusik der Serie ist für die Fans ein Superhit. Sie trägt diesen Namen nach der Buchvorlage zu GOT. Die fünfbändige Saga des US-amerikanischen Autors George R. R. Martin erschien unter dem Namen "A Song Of Ice And Fire". Hört und schaut rein. Ihr seht in dem Opening schon das fiktive Land, in dem die Saga spielt ...

Sex And Crime

Die Serie bringt alles, was sich der geneigte Mensch von heute unter Mittelalter vorstellt. Es geht immer hart und gnadenlos, wollüstig und zügellos zur Sache. Ob in der Liebe oder im Leid - ein "Meine Herren, hier ist was los!" entfährt dem Zuschauer mindestens dreimal pro Folge. Vielleicht macht das auch den heimlichen Reiz aus. Wichtig ist auch, dass permanent gestorben wird. Immer wieder brechen Charaktere weg, von denen man nie gedacht hätte, dass die Serie ohne sie auskommt.

Westeros, die Nachtwache und die Weißen Wanderer

Westeros ist einer der Kontinente in der fiktiven mittelalterlichen Welt, in der die ganze Saga spielt. Auf Westeros gibt es eigentlich sieben maßgebliche Herrscherfamilien - von denen eine aber fast "ausgerottet" wurde - die Targaryens. Die verbliebenen sechs haben einem "Haupt"-König alle die Treue geschworen - eigentlich.

Im Norden von Westeros steht eine riesigen Mauer aus Eis - die wird von der Nachtwache bewacht. Die Mauer schützt "Die sieben Königslande" vor "dem, was nördlich davon liegt". Damit gemeint sind neben den ungeliebten "Wildlingen" vor allem die "Weißen Wanderer". Diese "Weißen Wanderer" sind mythische Führer-Kreaturen, die in Westeros früher einmal für Chaos sorgten und mit einem blutigen Krieg in den äußersten Norden des Landes verdrängt werden konnten.

Targaryen, Lannister, Stark 

Westeros war mal in den Händen der Targaryen. Die hatten mächtige Drachen als Verbündete. Aber einer der Targaryens drehte so richtig durch und deshalb erhoben sich die anderen Häuser gegen ihn und brachten ihn und die seinen um. Nur Kinder entkamen - darunter die Königstochter Daenerys Targaryen. Doch sie lebt weit weg auf einem anderen Kontinent - auf Essos.

In Westeros "regiert" mit Beginn der Serie also König Robert Baratheon. Der säuft, hurt rum, fährt immer zur Jagd und liebt seine Frau nicht - ein gefährlicher Fehler.

Seine Frau ist eine Lannister. Cersei Lannister. Die liebt aber eigentlich auch eher ihren Bruder - Jaime Lannister. Trotzdem haben Robert und Cercei drei Kinder - na ja gut: es sind alles drei die Kinder von Jaime - darunter das Ekel Joffrey, der mal König werden soll. Logisch, das Cerceis und Jaimes Vater Tywin Lannister seinen Lannister-Clan gern an der Spitze der Königslande sehen würde und bunkert mit seinen Kindern ordentlich gegen den aktuellen "Führer".

Doch Robert hat einen guten Freund von früher, der ihm natürlich als König auch die Treue geschworen hat. Sein alter Kampfgefährte heißt Eddard Stark und ist der Chef in "Winterfell" - dem nördlichsten der Königslande, direkt an der großen Mauer.  Als Robert ihn in die Hauptstadt beordert, damit er dort zu seinem engster Berater wird, hat Eddard zwar null Bock, muss aber - und nun nimmt das große Drama seinen Anfang!

Die ganz große Liebe

Die gibt es natürlich auch! Und die Geschichten der verschiedenen Paare sind romantisch und wild und hochdramatisch bis irgendwie lustig. Mehr darf man hier nicht schreiben, wenn man es nicht versauen will - wir empfehlen also: schaut Euch die sieben Staffeln an und dann eben auch noch die achte. ES LOHNT SICH!

Der Trailer zu Staffel 8

 

GOT - Funny Facts

  • Namensboom: mehr als 150 Babys bekamen 2012 in den USA den Namen „Khaleesi“ - das ist ein Titel in der Kultur der Dothraki und bezeichnet die Frau eines Khal. 

  • Die Sprache der Dothraki wurde nur für die Serie entwickelt und verfügt über mehr als 3.000 Worte!

  • Drehorte der Serie wie z. B. Dubrovnik in Kroatien werden seit Serienstart touristisch überrannt.

  • Jack Gleeson (Joffrey Baratheon, König Joffrey) bekam in den Folgen insgesamt die meisten Ohrfeigen (und die hat er auch verdient!)

  • Zwei deutsche Darsteller wurden durch GOT weltberühmt: Sibel Kekilli und Tom Wlaschiha. Peter Dinklage ist eigentlich auch Deutscher: sein Vater stammt aus Niedersachsen - er selbst wurde aber in den USA geboren.

  • Peter Vaughan,  der den blinden Maester Aemon verkörpert, ist genau wie sein Charakter blind!

  • Das Pferdeherz, was Daenerys in der ersten Staffel isst, war natürlich nicht echt. Es bestand aus 1 kg Gummimasse, ähnlich wie Gummibärchen.

  • Peter Dinklage (Tyrion Lannister) ist Vegetarier und das Fleisch, welches er in der Serie isst, ist in Wirklichkeit Tofu!

Game_of_Thrones_59391443.jpg

Darsteller der Erfolgsserie
Anzeige: