Freie Fahrt in Oschersleben

Die Eisenbahnunterführung in der Schermcker Straße wird freigegeben
Donnerstag, 16. November 2017

Eine Umleitung weniger auf der B 246: Am Donnerstag, 16. November 2017, wurde in Oschersleben die neu gebaute Eisenbahnunterführung in der Schermcker Straße - ein Teilstück der Bundesstraße - freigegeben. Seit Mai 2016 wurde hier gebaut. Die Eisenbahnbrücke ersetzt den früheren Bahnübergang an dessen geschlossenen Schranken sich der Verkehr immer gestaut hatte. Auch die benachbarten Bahnübergänge an der Anderslebener Straße und an der Fabrikstraße werden geschlossen und bis April 2018 abgebaut. Die Straßen werden zu Sackgassen mit Wendemöglichkeit unmittelbar vor den Bahnanlagen umgebaut. Die Anderslebener Straße wird zudem im Bereich der Anbindung an die Unterführung höhenmäßig angepasst.

Das Projekt ist eine so genannte Kreuzungsmaßnahme. Nach dem Eisenbahnkreuzungsgesetz sind die DB Netz AG, die Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt als Vertreterin des Bundes und die Stadt Oschersleben beteiligt. Sie planen und realisieren das Projekt gemeinsam.

Anzeige: