IMG_3604_ergebnis.jpg

Windbaum am Ort der zukünftigen Fabrik

Florida Eis in Schönebeck

Windbaum in Betrieb genommen
Freitag, 25. November 2022

Eis aus klimafreundlicher Produktion kommt künftig aus Schönebeck.

Die Berliner Firma Florida Eis will hier in zwei Jahren loslegen und hat gestern schon mal einen sogenannten Windbaum aus Metall in Betrieb genommen, der mit Windturbinen Energie erzeugt.

Spatenstich für die Fabrik ist im kommenden Mai – Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch setzt große Hoffnungen hinein: "Also ersten wird es natürlich auch die Bekanntheit steigern. Zweitens bringt es gute Arbeitsplätze, bei denen man hier arbeiten kann, hier leben kann, Geld verdienen kann. Damit bringt es für uns als Stadt auch den dementsprechenden nachhaltigen Rückhalt, den wir brauchen, damit die Menschen hier bleiben und wohnen."

Vor allem geht es um Handwerk, sagte uns Geschäftsführer Olaf Höhn: "Wir suchen sehr viele Kräfte mit einer ganz normalen oder einfachen Ausbildung. Wir brauchen keine ITler. Wir brauchen Menschen, die die Hand benutzen können, die arbeiten können. Auch das Labor, neue Produkte entwickeln, da gibt es etwas andere Anforderungen. Ich glaube, in der Region sind noch einige, die würden sich freuen hier zu arbeiten."

Das Ziel der Firma: eine komplett klimaneutrale Eis-Herstellung mithilfe von Photovoltaik und Windrädern etwa.

Rund 250 Arbeitsplätze sind in der Eisfabrik geplant – v.a. in der Produktion.