Coronavirus_Abreise_64754519_01.jpg

Ein Flixbus steht unter der Ziegelgrabenbrücke, die in Richtung Rügen führt.

Flixbus fährt bald wieder

Freitag, 22. Mai 2020

Nach gut zwei Monaten Corona-Stillstand will der Flixbus ab nächsten Donnerstag wieder fahren - seit 18. März fuhr die grüne Busskolonne nicht mehr. Man wolle in Deutschland zunächst knapp 50 Städte ansteuern, kündigte das Unternehmen heute. Vor der Krise waren es zehnmal so viele gewesen. 

«Unser Team hat die vergangenen Wochen genutzt, um ein Hygienekonzept zu erarbeiten, das es Reisenden ermöglicht, auch in der aktuellen Situation sicher mit dem Fernbus zu fahren», hob Geschäftsführer André Schwämmlein hervor. Dazu zählt, dass die Busse nach jeder Fahrt desinfiziert werden und Fahrgäste während der gesamten Fahrt Mundschutz tragen.

Angefahren werden neben Großstädten wie Berlin, Leipzig, Nürnberg, Hamburg, Frankfurt am Main und München auch kleinere Städte wie Bayreuth, Himmelkron, Titisee-Neustadt, Weimar und Wolpertshausen, wie Flixbus mitteilte. Auch in Österreich, Polen, Tschechien und Dänemark sei man wieder im Einsatz.

Wann das Zugangebot Flixtrain wieder buchbar ist, steht noch nicht fest.