FCM kassiert 3:0-Niederlage

Magdeburger vorerst wieder in Abstiegszone
Donnerstag, 28. Januar 2021

Das Strohfeuer, das der 1. FC Magdeburg durch zwei Siege entfacht hatte, scheint wieder erloschen. Gegen 1860 München kassierte der FCM beim deutlichen 0:3 (0:1) die zweite Niederlage in Folge. Stefan Lex (9.), Stephan Salger (56.) und Philipp Steinhart (61.) erzielten die Tore für die Gäste. Durch die Niederlage rutschte der FCM in der Tabelle auf Rang 18 ab.

Magdeburg startete zum vierten Mal in Folge fast mit derselben Formation, trotz englischer Wochen. Die Löwen machten schon früh Druck, bedrängten die Blau-Weißen tief in deren Hälfte. Die Führung fiel allerdings nach einer FCM-Ecke, als ein Pass auf Lex reichte, die ganze Magdeburger Abwehr zu überspielen. Anschließend wurde Magdeburg nicht mehr gefährlich, hatte noch Glück, dass eine Löwen-Ecke (43.) an den Pfosten ging.

Nach der Pause streute der FCM eine kleine Druckphase ein, hatte einige Strafraumaktionen, brachte die Bälle zumeist aber nicht aufs Tor. 1860 macht es besser, erhöhte nach einem Freistoß, bei dem Ex-Magdeburger Dennis Erdmann den Ball in die Mitte zurücklegte für den Torschützen Salger. Weil das so gut geklappt hatte, legten die Gäste fünf Minuten später in ähnlicher Manier nach. Der FCM rannte nun zwar noch an, blieb aber weiterhin zu umständlich und ungefährlich.