elder-1440098_1280.jpg

Es ist Holunderblüten-Zeit!

Wissenswertes und leckere Rezepte

elder-3430965_1280.jpg

 

Holunder, Holler, Holder oder schwarzer Flieder: Der bekannte Strauch trägt regelmäßig im Frühsommer große weiße Blütendolden. Sie sehen wunderschön aus und schmecken köstlich.

Besonders im Frühsommer werden sie gern für diverse süße Spezialitäten verwendet.

Herkunft

Der Holunderstrauch ist in gesamt Mitteleuropa seit vielen Jahrhunderten heimisch und kann einfach im eigenen Garten angebaut werden.

Saison

Die Blütezeit von Holunder ist relativ kurz. Holunderblüten kann man ab frühestens Ende Mai und dann bis spätestens Ende Juli pflücken. Sammeln sollte man sie wegen möglicher Schadstoffbelastung immer nur abseits von viel befahrenen Straßen.

Geschmack

Holunderblüten duften betörend und haben einen süßlichen, intensiven Geschmack.

Wie gesund sind eigentlich Holunderblüten?

Die schwarzen Beeren vom Holunder sind super gesund! Aber auch Holunderblüten gelten zu Recht als heilsam, denn sie enthalten Flavonoide, ätherisches Öl, Gerbstoff und Schleim. Ein frisch gebrühter Tee aus Holunderblüten kann ähnlich wie Lindenblütentee bei Fieber eingesetzt oder bei Erkältung und grippalen Infekten angewandt werden.

Holunderlimonade

2 Handvoll Holunderblüten

200g Zucker

1 Zitrone

 

  • Holunderblüten nur schütteln und verlesen. Zitronen heiß abwaschen und in Scheiben schneiden.
  • Zucker mit 1l Wasser langsam unter Rühren aufkochen und ca. 10 Min. köcheln lassen.
  • Anschließend abkühlen lassen, Holunderblüten und Zitronenscheiben zugeben und in eine große Flasche oder Einmachglas füllen. Den Sirup gut verschlossen zwei Tage ziehen lassen.
  • Zum Trinken mit kaltem Wasser oder Mineralwasser nach Geschmack verdünnen.

 

Holunderblüten-Joghurt-Eis

6 Holunderblütendolden

1 Limette

50 ml Apfelsaft

3 EL flüssiger Honig

300g Joghurt (1,5% Fett)

150 ml Kochsahne (15% Fett)

1 Blatt weiße Gelatine

2 Stiele Zitronenmelisse

 

  • Holunderblütendolden gut ausschütteln, um eventuelle Verunreinigungen zu entfernen. Stiele mit einer Küchenschere abschneiden.
  • Blütendolden in eine Schüssel geben. Limette halbieren, auspressen und den Saft über die Blüten gießen.
  • Apfelsaft und 2 EL Honig zufügen und alles gut mischen. Einen Teller in passender Größe so in die Schüssel legen, dass er die Blüten ganz bedeckt. Mit 2 Konservendosen beschweren und bei Zimmertemperatur über Nacht durchziehen lassen.
  • Ein feines Sieb mit festem Küchenpapier auslegen und über eine weitere Schüssel hängen. Blütendolden und Flüssigkeit in das Sieb geben und gut ausdrücken.
  • Joghurt und Kochsahne zur durchgesiebten Flüssigkeit geben. Restlichen Honig zugeben und alles mit einem Schneebesen glattrühren.
  • Gelatine nach Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen. Tropfnass in einen kleinen Topf geben und unter Rühren bei kleiner Hitze auflösen. Vom Herd nehmen und 2 EL der Joghurtsahne mit einem Schneebesen unterrühren.
  • Diese Mischung unter die restliche Joghurtmasse rühren. In eine Eismaschine geben und (je nach Modell) 20–40 Minuten gefrieren lassen.
  • Inzwischen die Zitronenmelisse waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Aus dem Eis Kugeln abstechen, mit Melisseblättchen und nach Belieben mit frischen Holunderblüten garnieren.

 

Holunderblüten-Cupcakes

250g Vollkornmehl (Dinkel oder Weizen)

2 TL Backpulver

2 Eier

250g Butter

50g Apfelmus

6EL Holunderblütensirup

250g saure Sahne

50g Puderzucker

100g Frischkäse

frische Holunderblüte

 

  • Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
  • Mehl in eine Schüssel sieben und mit Backpulver mischen.
  • Eier in einer weitere Schüssel aufschlagen und 150 g weiche Butter, Apfelmus und 4 EL Sirup dazugeben und gut verrühren. Saure Sahne dazugeben und mit der Mehlmischung unter den Teig heben.
  • Vertiefungen des Muffinsblechs jeweils zu 2/3 mit Teig füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) in 25 Minuten goldbraun backen.
  • Aus dem Ofen nehmen, vom Blech lösen und auskühlen lassen. 
  • Mittig einen kleinen Deckel aus den Muffins schneiden, diesen halbieren und zu Flügeln auf die Muffins setzen.
  • Restliche Butter mit 40 g Puderzucker aus Birkenzucker schaumig rühren und Frischkäse mit restlichem Sirup nach und nach zugeben.
  • Je einen Klecks der Creme auf die Muffins setzen und mit Holunderblüten und restlichem Puderzucker garniert servieren.

cupcake-279523_1280.jpg

Anzeige: