sumatra-tigerin-lara-1000-1.jpg

Sumatra-Tigerin Lara

Erste Sumatratigerin im Bergzoo Halle

Neues Kapitel in der Tigerhaltung
Donnerstag, 20. Januar 2022

sumatra-tigerin-lara-800-1.jpg

Sumatra-Tigerin Lara
Sumatra-Tigerin Lara

Der Bergzoo Halle hat ein neues Kapitel in seiner Tigerhaltung eröffnet. Mit der Sumatratigerin „Lara“ ist die erste Katze einer neuen Tigerunterart eingetroffen.

Von Malaysia zu Sumatra

Bisher wurden in Halle nahezu zwei Jahrzehnte lang erfolgreich malaysische Tiger gehalten und gezüchtet. Die letzte malaysische Tigerin ist da die mittlerweile 19-jährige Tigerin „Cindy“. Nun möchte sich der Zoo auf die vom Aussterben bedrohten Sumatratiger konzentrieren.

Willkommen Lara

Die 8-jährige „Lara“ ist derzeit in der Tigeranlage untergebracht, in der einst Tigerkater „Sompon“ lebte. Alttigerin „Cindy“ wohnt in direkter Nachbarschaft in der schräg gegenüberliegenden Anlage.

Um ihr Ruhe zu geben, werden die Besucher Lara daher zunächst nur auf der Außenanlage kennenlernen können. Auffallend sind ihr Backenbart, ein typisches Merkmal für die Unterart, sowie ihr Streifenmuster: Während sie auf den Hinterbeinen sehr dicht gestreift ist, sind nur wenige Streifen auf den Schultern vorhanden. Damit kann man sie gut von Tigerin „Cindy“ unterscheiden.

Bestand akut gefährdet

Ob zeitnah Jungtiere zu erwarten sind, ist derzeit noch offen. Sumatratiger sind in ihrer namensgebenden Heimat akut vom Aussterben bedroht und kommen ausschließlich in wenigen Schutzgebieten vor. Sie sind die kleinste noch lebende Unterart des Tigers, nachdem die beiden anderen Inselformen, der Bali- und der Javatiger, mittlerweile ausgerottet wurden. Aktuell wird der Bestand auf nur noch ca. 371 freilebende Exemplare geschätzt.

www.zoo-halle.de