polizei.jpg

Polizei

Ermittlungen gegen Kontra K

Der Rapper soll mit Drogen gehandelt haben
Mittwoch, 23. November 2022

Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen deutschen Rapper Kontra K wegen des Verdachts des Drogenhandels.

Der Rapper soll über ein durch eine Verschlüsselung geschütztes Krypto Handy etwa 100 Kilogramm Cannabis verabredet haben.

Bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens gilt die Unschuldsvermutung.