Ermittlungen gegen Busfahrer in Wolfen

Fahrer soll Tunesier ausländerfeindlich beschimpft haben
Freitag, 13. Mai 2022

Ermittlungen gegen einen Busfahrer in Bitterfeld-Wolfen. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft habe der Busfahrer am Mittwoch, 11. Mai 2022 einen Tunesier ausländerfeindlich beleidigt, als dieser in Wolfen einstieg. Der Fahrer soll den Mann lauthals aufgefordert haben, die Maske aufzusetzen und dabei drohend einen Gegenstand in der Hand gehalten haben. Der Tunesier setzte die Maske auf, zog ein Ticket und sei dann weiter vom Fahrer beschimpft worden.

Als der Mann wenig später an einer anderen Haltestelle den Bus verließ, habe er ein Bild von Bus und Busfahrer fertigen wollen. Dabei sei er erneut vom Busfahrer durch das Zeigen einer obszönen Geste beleidigt worden, so die Polizei. Sie bittet nun andere Busfahrgäste sich als Zeugen zu melden bei der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau unter der Rufnummer 0340 / 6000-291. Das Ganze geht auch per E-Mail [email protected] .