IMG_3414 Kopie.JPG

Elton John

Elton John feiert Geburtstag

Der Rocket Man wird 70 - radio SAW Spezial von 6-20 Uhr
Freitag, 17. März 2017

Am Samstag, den 25. März, feiert der britische Sänger, Komponist und Pianist seinen 70. Geburtstag. Elton John zählt zu den erfolgreichsten Künstlern aller Zeiten. Mit seiner großen Bandbreite von Balladen, über Rocksongs, bis hin zu gospelartigen Blues- und Boggienummern begeistert er bis heute seine Fans.  Aus diesem Grund feiern wir am Samstag seine größten Hits mit einem radio SAW Spezial von 6-20 Uhr. Aber nicht nur wir feiern mit Elton John, erst kürzlich hat Nike zu Ehren des Künstlers ein ganz eigenes Modell der Nike Air Force 1 designt.

 

Thank-you @nike for designing a special pair of Air Force 1's just for me.

Ein Beitrag geteilt von Elton John (@eltonjohn) am

Die Anfangsjahre:

Am 25. März 1947 erblickte Elton John als Reginald Kenneth Dwight in Pinner, Middlesex England das Licht der Welt. Schon mit drei Jahren entdeckte seine Familie sein musikalisches Talent, als er auf dem Piano der Familie „The Skater“ nur nach Gehör wiedergab. Mit 11 erhielt das junge Talent ein Stipendium für die Royal Academy of Music, wo er die nächsten 4 Jahre jeden Samstag morgen zum Unterricht ging.

1962 begann der aufstrebende Künstler Liveauftritte im Pub des The Northwood Hills Hotels zu geben. Kurze Zeit später trat er in seine erste Band, „The Corvetts“ ein, später formierten sich einige Mitglieder dieser Band neu und nannten sich „Bluesology“. In dieser Zeit entstand der Künstlername des jungen Reginald, welcher sich zusammensetzt aus den Namen des „Bluesology“ Saxophonisten Elton Dean und dem Leadsänger Long John Baldry. Bei einem Konzert von „Bluesology“ gab der Pianist bekannt das er ab den heutigen Tag nur noch Elton John heißen wolle.

1967 machte der Komponist Bekanntschaft mit Bernie Tampin, woraus sich eine langjährige Berufspartnerschaft entwickelte. Sie begannen zusammen Songs zu komponieren, wobei Tampin immer zuerst den Text schrieb bevor Elton John die Musik komponierte. Eine Besonderheit der beiden als Kollegen, sie haben nicht einen Song im selben Raum geschrieben. Zunächst komponierten die beiden hauptsächlich Songs für andere Künstler unter dem Label DJM. Doch auch einige Songs für Elton selbst waren dabei.

1970 gelingt Elton John Solo der Durchbruch. Zunächst spielt er hauptsächlich in Clubs wie The Revolution und The Roundhouse in London, bis er am 25. August sein Debütkonzert in Los Angeles gibt. Nach diesem Konzert brach eine Welle der Begeisterung los und der Brite wurde über Nacht zum Star. Seit dem tourt der passionierte Künstler über die ganze Welt. Mit seinem 1970 erschienen Album und der gleichnamigen Hitsingle „Your Song“ gelang es ihm auch sich international einen Namen zu machen.

In seinen Anfangsjahren brachte es Elton John fertig, innerhalb von 6 Jahren 14 Studioalben aufzunehmen. „Captain Fantastic and the Brown Dirt Cowboy“ war das erste Album was es auf Platz 1 in den US-Billboardcharts geschafft hat. Später sollten dem einige weitere folgen. Viele seiner Greatest Hits, wie „Rocket Man“, „Don’t Let The Sun Go Down On Me”, “Sorry Seems To Be The Hardest Word” entstanden in den 1970er Jahren. Bis 1973 war der Pianist bei dem Label DJM unter Vertrag, dann gründete er sein eigenes Label unter dem Namen „The Rocket Record“. Ein prägendes Erlebnis fand ein Jahr später statt, er trat gemeinsam mit Legende John Lennon im Maddison Square Garden auf.

Komponist für Film und Theater:

Für den 1993 in den Kinos erschienen Disney Klassiker „König der Löwen“ komponierte das Multitalent zusammen mit Frank Rice die Musik. Für den Song „Can You Feel The Love Tonight“ wurden sie sogar mit einem Oscar ausgezeichnet. Nach diesem Erfolg entschied sich Elton John dazu nun auch für Musicals und Broadwaystücke die Musik zu komponieren. Nicht zuletzt durch seine Kompositionen wurden Stücke wie „Aida“, ausgezeichnet mit 4 Tonys und „Billy Elliot The Musical“, ausgezeichnet mit 10 Tonys, so erfolgreich.


Elton John der Wohltäter:

Seit vielen Jahren schon setzt sich Elton John für wohltätige Zwecke ein. Er gründete 1992 in Groß Britannien und 1993 in den USA die „Elton John AIDS Foundation“. Zusammen konnten diese beiden Organisationen mehr als 300 Millionen Dollar einnehmen und unterstützen damit Projekte in über 55 Ländern.

Mit „Candle In The Wind“ gelang es ihm die sich am besten verkaufte Single aller Zeiten zu komponieren. Als Tribut für die verstorbene Prinzessin Diana, nahm der Song mehrere Millionen Dollar für das „Diana, Pricess of Wales Memorial Fund“ ein. Für seine Dienste in der Musik und der Charity wurde der Musiker von Queen Elizabeth II. zum Ritter geschlagen.

Die 2000er:

Ab dem Jahr 2000 tourte der Star hauptsächlich über die Welt. Im Jahr 2004 bekam er seine erste eigene Show in Las Vegas „The Red Piano“, welche so erfolgreich war das sie dort ganze 5 Jahre lief. Der Erfolg dieser Show verschaffte ihm einige Jahre später noch ein weiteres Engagement, „The Million Dollar Piano“ spielte er ab dem Jahr 2011. In der jüngeren Vergangenheit bewies der Musiker einmal mehr sein Gespür für außerordentliche Talente. Zusammen mit Ed Sheeran performte er bei einem von Sheerans Konzerten „Don’T Go Breaking My Heart“ und „Afire Love“. 2016 folgte dann sein nun mehr 33. Studioalbum „Wonderful Crazy Night“.

Privatleben:

2005 fand der exzentrische Musiker dann auch privat sein Glück und ließ am 21.12.2005 offiziell seine Partnerschaft mit David Furnish eintragen. 5 Jahre später erblickte sein erster Sohn Zachary das Licht der Welt, drei Jahre darauf folgte Sohn Elijah. Zusammen mit seinem Mann produzierte der Künstler 2011 den Kinderfilm „Gnomino und Juliette“. 2014 konnte Elton John dann endlich seinen Mann David Furnish offiziell heiraten.

Passion Sport:

Doch nicht nur für die Musik hegt Elton John eine Leidenschaft. Seine zweite Passion ist Sport. Vor allem für Fußball bringt der Star große Begeisterung auf, schon als Kind schwärmte er für den Watford Fußballclub. Auch in seiner Familie war Fußball immer ein Thema, sein Cousin war Profispieler bei Nottingham Forrest und Fulham. Doch wer jetzt annimmt das er sich als Brite nur für Fußball interessiert liegt falsch, auch an vielen anderen Sportarten findet der Musiker gefallen. Besonders am Herzen liegen ihm außer Fußball noch Baseball, Tennis, Cricket und American Football. Er hat sogar das Rocket Sports Managment ins Leben gerufen, die junge, zukünftige Sporttalente suchen und unterstützen.

Anzeige: