Ein Jahr Impfaffäre Wiegand

Wie ist der aktuelle Stand?
Montag, 17. Januar 2022

Die sogenannte Impfaffäre um Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand schwelt mit dem Tag heute seit genau einem Jahr. Am 17. Januar 2021 hatte sich Wiegand impfen lassen, obwohl er noch nicht an der Reihe war. Wegen darauffolgender Vertuschungsversuche ist Wiegand dann suspendiert worden. 

Wiegand ist formell noch Oberbürgermeister von Halle – ist und bleibt aber kaltgestellt. Die Geschäfte führt sein Stellvertreter Egbert Geier. Die juristische Auseinandersetzung um die Suspendierung läuft. Wiegand will zurück auf den Chefsessel, zuletzt hatte er aber mehrere Niederlagen einstecken müssen. Zusätzlich laufen ja noch Disziplinarverfahren. Also die Zahl derer, die an Comeback Wiegands glauben, die schrumpft. Stadtratschefin Katja Müller meint, Wiegand solle jetzt endlich das Feld räumen und zurücktreten.