Bayern_Muenchen_Eint_57384880.jpg

DFB- Pokalfinale 2018

Fotos: Pokalsensation für Eintracht Frankfurt
Sonntag, 20. Mai 2018

Eintracht Frankfurt konnte das 75. Finale im DFB-Pokal am 19. Mai 2018 für sich entscheiden. 
Der Rekordsieger München verpasste somit beim 1:3 in einem spannenden Finale den 19. Titel im Cup-Wettbewerb und damit das angestrebte Double-Geschenk für Jupp Heynckes. Der Bayern-Coach wird zum Saisonende seine Trainer-Karriere beenden. 
Im Gegensatz dazu feierte der künftige Münchner Coach Niko Kovac mit Eintracht Frankfurt die erste Trophäe seit 30 Jahren. Die Frankfurter Tore schossen zweimal Ante Rebić und Mijat Gaćinović.
Den Bayern gelang nur der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich durch Robert Lewandowski.
Der vorzeitige Abgang der mesiten Bayern-Spieler während der Siegerehrung sorgte für Empörung in den sozialen Medien. Das Team um Jupp Heynckes hatte nach der Niederlage nur die Medaillen entgegen genommen und ging dann in die Kabine. Heynckes spricht von einem Missverständnis und äußerte sich dazu folgendermaßen: "Ich hätte erwartet, dass ein Verantwortlicher des FC Bayern oder des DFB uns mitteilt, so lange zu warten, bis der Pokal überreicht ist". Weiter sagte er: "Ich habe da in dem Moment überhaupt nicht dran gedacht, sonst hätte ich meine Mannschaft aufgefordert, zu bleiben."

Anzeige: