Deutschland_Lettland_69716916.jpg

Thomas Müller setzt zum Schuss an

DFB-Elf gewinnt letzten EM-Test

Deutschland zeigt seine offensiven Qualitäten
Dienstag, 8. Juni 2021

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat den letzten Test gegen Lettland in Düsseldorf souverän mit 7:1 gewonnen. Vor 1.000 Zuschauern zeigte sich die DFB-Elf mit neuer Aufstellung offensiv stark.

Joshua Kimmich spielte erstmals seit der WM in Russland auf der rechten Seite statt im Zentrum. Vor der Dreierkette um Antonio Rüdiger, Mats Hummels und Matthias Ginter spielte er im rechten Mittelfeld, Robin Gosens auf links. Im Zentrum agierten İlkay Gündoğan und Toni Kroos hinter dem Offensivtrio Havertz, Müller und Gnabry. 

Robin Gosens schoss in der 19. Minute das 1:0 nach toller Kombination mit Kai Havertz. Keine 90 Sekunden später traf İlkay Gündoğan aus 15 Metern zum 2:0 in den Winkel. Thomas Müller traf erstmals nach Rückkehr ins DFB-Team zum 3:0 in der 27. Minute von der linken Seite. Bereits in der 39. Minute schoss Kai Havertz das 4:0 den Lettlands Torwart Robert Ozols ins eigene Tor lenkte. Wenige Sekunden vor Halbzeitpfiff schoss Serge Gnabry nach einem Außenristpass von Mats Hummels das 5:0 (45.). 

Nach der Halbzeitpause blieb besagter Gnabry jedoch ebenso wie Havertz in der Kabine. Löw brachte Leroy Sané und Timo Werner in die Offensive.

Und Letzterer eröffnete das Toreschießen im zweiten Durchgang. In der 50. Minute traf er nach Vorlage von Joshua Kimmich zum 6:0 für Deutschland. 

In der 75. Minute schoss Aleksejs Saveljevs das 6:1 für Lettland. Manuel Neuer der sein 100. Länderspiel feierte, hatte keine Chance.

Leroy Sané schoss dann in der 76. Minute das 7:1 nach Ablage von Thomas Müller.

"Man hat man gemerkt, dass wir in der ersten Halbzeit sehr viel Tempo hatten, sehr gute Laufwege, gute Pressingsituationen", konstatierte Bundestrainer Joachim Löw bei RTL. Vollends zufrieden wer er allerdings trotz der sieben Tore nicht: "Im Laufe der zweiten Halbzeit haben wir das Tempo ein wenig rausgenommen. Das ist vielleicht auch dem geschuldet, dass wir sehr intensiv trainiert haben. Tempo, Intensität muss noch mehr gesteigert werden und dann ist das bis nächste Woche in Ordnung."

Damit hat die DFB-Elf nochmal Selbstvertrauen sammeln können bevor es am 15.06. gegen Frankreich geht.

Alle Informationen zur EM 2021 findet ihr hier

 

Anzeige: