Manuel_Neuer_72185705_ergebnis.jpg

Manuel Neuer

Der Fußball kämpft mit Corona

Fünf Fälle beim FC Bayern, auch Messi und Jürgen Klopp sind betroffen
Sonntag, 2. Januar 2022

Corona hat zum Jahreswechsel auch massiv den Fußball erreicht. Kurz vor dem Rückrundenbeginn am Freitag mussten zahlreiche Vereine auf Grund von Corona-Fällen ihr Training absagen oder umplanen.

Der FC Bayern München ist gleich von fünf Corona-Fällen betroffen. Der Verein gab bekannt, dass nach dem Urlaub Kapitän Manuel Neuer (auf den Malediven), Kingsley Coman (Dubai), Corentin Tolisso (Frankreich) und der Engländer Omar Richards positiv auf das Virus getestet worden seien.

Es gehe allen Spielern gut, berichtete der Rekordmeister. Das gelte auch für den ebenfalls positiv getesteten Co-Trainer Dino Toppmöller. Alle fünf Infizierten befänden sich in häuslicher Quarantäne.

Drei Verdachtsfälle gibt es bei RB Leipzig. Wie der Verein bekannt gab, wurden André Silva und Christopher Nkunku während ihres Heimaturlaubes in Portugal und Frankreich positiv getestet und begaben sich dort in häusliche Quarantäne. Diese endet in dieser Woche, so dass beide nach Leipzig zurückkehren können und dort wieder getestet werden. Vor dem Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining erfolgen weitere medizinische Untersuchungen. Bei den obligatorischen Tests am Sonntag wurde zudem der zum Profi-Kader gehörende Nachwuchsspieler Solomon Bonnah positiv getestet und in Quarantäne geschickt.

Corona-Schock auch vei Werder Bremen. Wegen zahlreicher positiver Corona-Tests hat der Verein sein Trainingslager in Spanien kurz vor dem Abflug abgesagt. Eigentlich hatte sich der Fußball-Zweitligist am Sonntag gemeinsam mit dem Liga-Konkurrenten FC St. Pauli auf den Weg machen wollen. Niclas Füllkrug, Manuel Mbom, Milos Veljkovic und Marco Friedl wurden positiv getestet. Auch bei Reha-Trainer Marcel Abanoz gab es ein positives Ergebnis.

Der SV Sandhausen hat wegen der verschärften Corona-Situation in Spanien sein Trainingslager in Chiclana de la Frontera abgesagt. Die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz wollte die Vorbereitung ursprünglich vom 2. bis 9. Januar in Südspanien absolvieren. Stattdessen trainiert der Tabellen-16. nun am heimischen Hardtwald. Möglicherweise gibt es noch ein Kurz-Trainingslager.

Auch in anderen Top-Ligen erwischt es prominente Namen: Lionel Messi wurde positiv getestet, Jürgen Klopp verpasste das Spitzenspiel.

In der Premier League begab sich der deutsche Coach Klopp wegen des Verdachts auf ein positives Corona-Testergebnis mit milden Symptomen in Isolation. Bei PSG wurde neben dem argentinischen Superstar Messi auch Ex-Bayern-München Profi Juan Bernat positiv getestet. Sie begaben sich ebenso in Isolation wie der italienische Europameister Giorgio Chiellini beim dortigen Rekordmeister Juventus Turin.

Der AS Monaco vermeldete am Wochenende nicht nur die Trennung von Trainer Niko Kovac, sondern auch insgesamt sieben Corona-Fälle innerhalb der Mannschaft.