Friedensengel_head.JPG

Friedensengel

Der Friedensengel 2023 wird gesucht!

Nominiert werden kann bis zum 30. November!
Mittwoch, 20. Juli 2022

Gutes tun und damit Geld gewinnen? Das ist beim Friedensengel der Stiftung Evangelische Jugendhilfe möglich! Mit der Auslobung des Preises möchte die Stiftung Ev. Jugendhilfe Mut machende Beispiele von überzeugender Friedensarbeit, die bisher mit ihrer Arbeit wenig bekannt sind, ins Licht der Öffentlichkeit rücken und unterstützen.

Zu gewinnen gibt es den mit 3 x 5.000 Euro dotierten Engagementpreis der Stift­ung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis. Zur Nominierung können eine Vielzahl von Personen und Projekten vorgeschlagen werden. Eine Jury aus Persönlichkeiten des gesellschaftlichen und öffentlichen Lebens in Sachsen-Anhalt wählt die Preisträger*innen in den drei Kategorien "Der unbekannte Friedensengel", "Beispielhafte Initiative" und "Der prominente Friedensengel - Öffentliches Wirken" aus.

Im Jahr 2021 gewann der Verein zur Förderung krebskranker Kinder Halle in der Kategorie Beispielhafte Initiative. Der unbekannte Friedensengel ging an Sabine Elstermann aus Köthen. Sie setzt sich fürs Specialhockeyteam Köthen ein. Prof. Dr. Klaus Töpfer, ehemaliger Bundesumweltminister unter Helmut Kohl gewann den Preis Prominenter Friedensengel - Öffentliches Wirken.

Auswahlkriterien

Die Jury achtet auf folgende Kriterien:

  • freiwilliges Engagement
  • nicht auf materiellen Gewinn ausgerichtet
  • es findet im öffentlichen Raum statt
  • nachhaltiges und langfristiges Projekt
  • innovativer/kreativer Ansatz
  • gesellschaftliche Relevanz
  • Vorbildfunktion
  • Nominierungen in Klasse 1 und 2 sollten in Sachsen-Anhalt vetreten sein
     

Für den Friedensengel 2023 könnt ihr Euch jetzt bewerben. Die Nominierungen können bis 30. November 2022 eingereicht werden. Das Bewerbungsformular findet ihr auf der Website des Friedensengels.