Dynamo_Legende_Dixie_68077117_ergebnis.png

Der ehemalige Fußballspieler Hans-Jürgen Dörner steht im DDV-Stadion und wirft einen Ball hoch

DDR-Fußballegende "Dixie" Dörner ist tot

Mittwoch, 19. Januar 2022

Die DDR-Fußballegende "Dixie" Dörner ist tot. Hans-Jürgen Dörner starb in der vergangenen Nacht nach langer schwerer Krankheit im Alter von 70 Jahren.

Das teilte sein langjähriger Verein, Dynamo Dresden, auf seiner Internetseite mit.

Den Spitznamen "Dixie" bekam er schon als Kind von seinen Brüdern verpasst. In einem Interview erzählte er mal, dass die ihn wie den Eisenacher Oldtimer nannten, weil er beim Fußballspielen den Großen immer hinterher rannte. Das sollte jedoch nicht immer so bleiben.

Dixie Dörner lief zwischen 1969 und 1986 558 Mal für Dynamo auf. Für die DDR-Nationalmannschaft bestritt er 100 Spiele und gewann 1976 Olympia-Gold. Nach der Wende war Dörner der erste ehemalige DDR-Trainer in der Bundesliga - bei Werder Bremen. Später trainierte er u.a. den FSV Zwickau und den VfB Leipzig. 2019 wurde er in die „Hall of Fame" des Deutschen Fußballmuseums aufgenommen.