Enkeltrick_10_000_Eu_64442483.jpg

Ältere Frau telefoniert

Corona-Enkeltrick-Betrüger im Jerichower Land

Freitag, 15. Januar 2021

In den letzten Stunden ist es vermehrt zu Enkeltrickversuchen im Landkreis Jerichower Land gekommen. Auch in den vergangenen Wochen wurden bereits vereinzelt Fälle gemeldet - z. B. aus Theesen. Auch aus anderen Landkreisen gibt es ähnliche Meldungen.

Unbekannte Personen rufen ältere Personen an und teilen Ihnen mit, dass Angehörige mit Corona im Krankenhaus liegen oder die Anrufer tun so, als ob sie selbst ein/e Angehörige/r wären und Hilfe bräuchten. Es läuft immer darauf hinaus, dass die Krankenkassen Medikamente nicht bezahlen würden und dass benötigte Medikamente eingeflogen werden sollen.

Die angerufenen Personen werden aufgefordert, einen hohen Geldbetrag (im vier- bis fünfstelligem Bereich) von der Bank abzuheben. Dieses Geld soll dann von Personen abgeholt und zum Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei weist warnt: solch eine Verfahrensweise bei Krankenhäusern oder anderen Institutionen gibt es nicht! Es wird dringend davor gewarnt, den Anweisungen zur Geldabholung und -übergabe an fremde Personen zu folgen.

Dem Polizeirevier Jerichower Land sind bereits mindestens 5 Versuche am heutigen Tag bekannt geworden. Bitte informieren Sie ältere Angehörige, dass solche Betrugshandlungen derzeit massiv benutzt wird, um in betrügerischer Absicht an Geld zu kommen.

 

Weitere Tipps gegen Telefon-Betrüger:

Sicherheitsfragen: Wie heißt unser Hund? Wieviele Geschwister hast du?

Rücksprache halten mit Vertrauensperson.

Telefonnummern aufschreiben. Bei unterdrückten Nummern immer vorsichtig sein. Wenn jemand klingelt, das Nummernschild aufschreiben.

Niemanden in die Wohnung lassen, den man nicht kennt. Niemals Bargeld an Fremde rausgeben.

Anzeige: