Fahrschule_60307610_ergebnis.jpg

Corona-Branchencheck: Fahrlehrer

Fahrschule im Lockdown?
Donnerstag, 28. Januar 2021

Der Lockdown hat Deutschland weiterhin im Griff. Immer wieder wurde er verlängert. Wie wirkt sich das auf Branchen aus, die wegen der Pandemie geschlossen bleiben müssen.

Ben Otte stellt im Branchencheck nun die Fahrschulen bzw. Fahrlehrer in Sachsen-Anhalt vor.

Kein Präsenzunterricht. Ausfallende Praxisstunden und wenn dann nur für systemrelevante Berufsgruppen, wie etwa Berufskraft- oder Rettungswagenfahrer, was aber auch nicht jede Fahrschule anbietet. Von drastischen Umsatzeinbrüchen spricht Wolfgang Prescher vom Fahrlehrerverband Sachsen-Anhalt. Insolvenzen sind ihm bislang keine bekannt, aber "wenn sich nach dem 14. Februar nichts tut, dann sehe ich schwarz. Denn der Rückhalt ist nicht in unseren Fahrschulen gegeben, dass man monatelang vom Ersparten leben kann."

Seit voriger Woche dürfen Fahrschulen online Theorieunterricht geben. Das sieht Prescher skeptisch "Wir vermitteln dort bestimmte Lerninhalte - Achtung vorm Eigentum, Achtung vorm Leben. Das kann man nicht online machen, wenn dem das nicht passt da schaltet der die Kamera aus oder macht den Ton stumm. Hinzu kommt, dass es Ecken gibt in Sachsen-Anhalt wo das Internet nicht so ausgeprägt ist, wenn ich da an die Stendaler Ecke denke..." Zudem sei eine hohe Investition dafür zu tätigen. Viele Fahrlehrer sagt er sprechen sich gegen den Onlineunterricht aus. Stefan Fahrlehrer in Bernburg möchte ihn anbieten. Die Anmeldgebühr ist das Einzige was er momentan einnimmt. Allerdings "Was mir bisschen aufstößt ist, damit wir jetzt arbeiten dürfen, wir eine Bearbeitungsgebühr bezahlen müssen von 150 bis 200 Euro."

Für Onlineunterricht, der vielleicht ab dem 14. Februar schon wieder wegfällt, wenn Fahrschulen womöglich wieder vor Ort unterrichten dürfen. Damit die Fahrschüler nicht einfach stumm schalten oder dergleichen gibt es Auflagen "Ich muss am Anfang eine Identitätsprüfung machen mit Personalausweis. Und dann regelmäig gucken und ansprechen ob die noch davor sitzen, nicht dass da irgendwo nur ein Bild ist".

Stefan hofft daher bald wieder auch praktische Fahrstunden geben zu dürfen.

Theoretische Prüfungen sind übrigens im Lockdown möglich, sofern ihr alle Module belegt und den Nachweis eurer Fahrschule habt. Die praktische Führerscheinprüfung ist nur möglich, wenn ihr vor dem Lockdown alle Fahrstunden erfolgreich absolviert habt oder einen systemrelevanten Beruf ausübt!

 

Corona-Branchencheck: Wie geht es den Unternehmen im SAW-Land?