Charité, ARTE Concert, Little Fires Everywhere

Streamingtipps der Muckefucks
Donnerstag, 14. Januar 2021

Holger Tapper empfiehlt „Charité“

Mein Streamingtipp führt Euch in das größte Krankenhaus Berlins. Die dritte Staffel von „Charité“ aus der ARD-Mediathek.

Da seht Ihr bereits alle 6 Folgen die zur Zeit des Mauerbaus 1961 spielen. Eine Klinik direkt an der Grenze, auch an der Grenze der Belastbarkeit - für bis heute im Gedächtnis gebliebene Koryphäen.

Warum Uwe Ochsenknecht ein genialer Gynäkologe und Geburtshelfer ist und Ihr den Namen Rapoport googlen werdet, erfahrt Ihr beim Gucken von „Charité“ in der ARD-Mediathek.

2_iii_charite_-106__v-standard837_f5edd8.jpg

Nadine Rathke empfiehlt ARTE Concert

Mein Tipp heute ist die Reihe ARTE Concert in der Arte Mediathek.

Da finden Musikfans so ziemlich alles, was das Herz begehrt: angefangen bei einem Auftritt von Jazzlegende Ella Fitzgerald auf dem Montreux Jazz Festival 1975 über Konzerte von Paul McCartney and the Wings, Eric Clapton, David Bowie oder The Who bis hin zu Opernaufführungen wie Puccinis "Tosca".

Auch DJ Shows sind dabei, also: ARTE Concert ein absoluter Lieblingstipp von mir.

concert-336695_1920.jpg

Frank Abel empfiehlt „Little Fires Everywhere“

Ich empfehle Euch aus Amazon Prime die Serie „Little Fires Everywhere“. Es geht um 2 Frauen, es geht um 2 Welten, um arm und reich, schwarz und weiß, um eine bürgerliche Hausfrau und eine scheinbar glücklose Künstlerin.

Und dazwischen eine 14-Jährige, die auf dem Weg zum Erwachsenwerden mit ihrem Coming Out zu kämpfen hat. Jede Folge ist faszinierend, spannend und unerwartet - und die Frage bleibt - was ist Glück?

„Little Fires Everywhere“ mit Reese Witherspoon, meine Empfehlung auf Amazon Prime.

Anzeige: