Brutaler Überfall in Halle

Polizei sucht Zeugen
Montag, 3. September 2018

In Halle-Süd ist ein 67-jähriger Mann brutal zusammengeschlagen und gegen den Kopf getreten worden. Passiert es das am Samstag am Rande des Festes am Pestalozzipark. Der oder die Täter sind geflohen. Die Polizei sucht Zeugen des Angriffs, auch 2 Mädchen, die dem Opfer geholfen hatten, sollen sich melden. Die ausführliche Pressemeldung der Polizei Halle:

Zeugenaufruf zur gefährlichen Körperverletzung

Am Samstag, 01.09.2018, gegen 22.00 Uhr, wurde in Halle (Saale) im Bereich des Radewel-ler Weg, am Rande eines Parkfestes, ein 67-jähriger Hallenser durch einen unbekannten Tä-ter mehrfach geschlagen. Am Boden liegend wurde er weiter mehrfach gegen den Kopf ge-treten. Das Opfer erlitt hierdurch nicht nur unerhebliche Kopf- bzw. Gesichtsverletzungen und wurde durch den Täter allein am Tatort zurückgelassen. Der 67-Jährige musste stationär in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
Nach ersten Ermittlungen sollen sich zur Tatzeit mehrere Jugendliche in der Nähe befunden haben.

Weiterhin sollen zwei Mädchen das verletzte Opfer in hilfloser Lage vorgefunden haben und den Rettungsdienst in der Nähe informiert haben.
Die Polizei hat bereits umfangreiche Ermittlungen eingeleitet. So wurden Zeugenbefragungen durchgeführt, Spuren gesichert sowie mögliche Beweismittel sichergestellt.
Dennoch sucht die Polizei weiter nach Zeugen, welche die Tat selbst oder möglicherweise beteiligte Personen auf der Flucht beobachten konnten bzw. Hinweise zu den Beteiligten ge-ben können.
Insbesondere werden die zwei hinweisgebenden Mädchen gesucht, die das Opfer aufgefun-den und den Rettungsdienst informierten.
Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Halle (Saale) unter der Rufnummer (0345) 224 2000 entgegen.

Anzeige: