Brandanschlag auf Landesaufnahmebehörde für Flüchtlinge

10 nagelneue Transportbusse wurden Anfang Januar in Brand gesteckt
Mittwoch, 15. September 2021

Der Brandanschlag auf die Landesaufnahmebehörde für Flüchtlinge in Braunschweig gibt dem Landeskriminalamt weiter Rätsel auf. Anfang Januar wurden 10 nagelneue Transportbusse in Brand gesteckt, der Schaden geht in den hohen 6stelligen Bereich. Außer einem Bekennerschreiben im Internet aus der linkextremistischen Szene gibt es keine Hinweise auf die Täter, obwohl für den Anschlag diverse große Benzinkanister verwendet wurden. Heute Abend die ZDF Sendung Aktenzeichen XY ungelöst helfen, die Täter zu fassen.