Bei der Zoonacht gutes tun

Ob ihr mitmachen könnt, seht ihr hier
Dienstag, 20. August 2019

Am Samstag, den 24. August wird bei der Zoonacht nicht nur gefeiert, sondern es findet eine wichtige Aktion der Uniklinik Magdeburg statt.

Ihr könnt euch bei den Mitarbeitern und Professoren von 18:00 Uhr bis 0:00 Uhr beim Dickhäuter-Haus für die Knochenmarkdatei typisieren lassen.

So könnt ihr vielleicht Menschen helfen, die an Leukämie erkrankt sind und Stammzellenspender brauchen.

  

Das geht ganz schnell und tut auch nicht weh:

Bevor ihr spendet solltet ihr eine halbe Stunde vorher nüchtern sein und ihr müsst eine Einverständniserklärung unterschreiben.

Nun geht es los: Ihr steckt euch das Wattestäbchen in den Mund und streicht pro Seite 10-15 mal über eure Wangeninnenseite. So dass eure DNA dranbleibt.

Nun kommt es zurück in das Röhrchen. Dort ist befindet sich eine Flüssigkeit, die die Probe haltbar macht. Und schon ist euer Profil angelegt und kommt anonymisiert in eine zentrale Datenbank.

Wenn es zum Ernstfall kommt, bekommt ihr einen Anruf und es wird ein Termin für eure Spende ausgemacht.

Entweder wird euch in einer kleiner OP Knochenmark entnommen. Das dauert nicht länger als 3 Tage. 

Oder die Stammzellen werden direkt aus eurem Blut entnommen. Dafür nehmt ihr unter ärztlicher Aufsicht ein Medikament und kommt nach 5 Tagen in die Klinik, werdet für ein paar Stunden an eine Zentrifuge angeschlossen. 

In beiden Fällen seid ihr für die Spende gesondert versichert, bekommt Fahrtkosten und Lohnausfälle erstattet.

Mit einer Spende, könnt ihr Leben retten.

 

Wenn Ihr spenden wollt, solltet ihr folgendes beachten:

Ihr müsst 18 Jahre alt sein und solltet nicht älter als 45 Jahre sein.

Außerdem dürft ihr keine Bluterkrankungen, keine Infektionskrankheiten und auch keine Stoffwechselkrankheiten haben.

Anzeige: