polizei.jpg

Polizeieinsatz

Behinderungen im Bahnverkehr

Zerstörter Automat und Verkehrsunfall sorgen für gesperrte Strecken
Sonntag, 23. Januar 2022

Ein gesprengter Fahrkartenautomat und ein Verkehrsunfall haben am Sonntag, 23. Januar 2022 für Behinderungen im Bahnverkehr im SAW-Land gesorgt.

Im Weißenfelser Ortsteil Leißling hatten Unbekannte den Fahrkartenautomaten zerstört. Laut Polizei hörten Zeugen gegen 4 Uhr einen lauten Knall. Ersten Erkenntnissen zufolge nahmen die Täter die Geldkassette mit.

Die Bahnstrecke zwischen Naumburg und Weißenfels war für rund vier Stunden gesperrt. Seit dem Vormittag fuhren die Züge wieder durch, hielten aber vorerst nicht in Leißling.

Laut Polizei waren auch Entschärfer vor Ort um sicherzustellen, dass keine weitere Explosionsgefahr von dem Automaten ausgeht.

Am Vormittag gegen 10 Uhr kam es dann zum Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Zug in Roßla am Kyffhäuser. Dabei wurde der 39-jährige Autofahrer schwer verletzt. Sein Auto war an einem beschrankten Bahnübergang von dem Zug erfasst worden. Unklar sei, wie es zu dem Unfall kam, ob die Schranken geöffnet oder geschlossen waren, sagte ein Polizeisprecher.

Rettungskräfte befreiten den eingeklemmten Mann aus dem Autowrack und brachten ihn ins Krankenhaus. Die Fahrgäste im Zug blieben unverletzt. Am Zug entstand ein Schaden von 30 000 Euro, am Auto ein Totalschaden.

Wegen der Bergungsarbeiten und den Ermittlungen vor Ort ist der Bahnhof Roßla total gesperrt und wird bis auf Weiteres nicht von Zügen angefahren.