Bauhaus_Staetten_in_61015810_ergebnis.jpg

Bauhausfest in Coronazeiten

So planen die Veranstalter
Dienstag, 11. August 2020

Das Bauhausfest präsentiert sich aufgrund der coronabedingten Vorgaben in diesem Jahr in einem veränderten Format. «Wie bei einem Baukastenspiel können sich die Gäste ihr eigenes Bauhausfest minimal zusammensetzen», teilte die Stiftung Bauhaus Dessau am Montag in Dessau-Roßlau mit. Am 5. September würden dazu fünf verschiedene Parcours im Bauhausgebäude zur Auswahl stehen, aus denen die Besucher und Besucherinnen frei wählen könnten. Stumme Begleiter und Begleiterinnen würden die Gäste durch die jeweils einstündigen Parcours führen - nur mit Hilfe von Gesten, sagte Stiftungssprecherin Ute König. Jeder Parcours habe eine andere Farbe und sei in einem anderen Teil des Bauhausgebäudes zu finden.

Am Vorabend gebe es eine offizielle Eröffnung im Bauhaus Museum Dessau. Geplant seien unter anderem verschiedene Performances, erklärte König. Das diesjährige Konzept des Bauhausfestes orientiert sich an den für das Bauhaus charakteristischen Farben Gelb, Rot und Blau. Zudem gibt es den Parcours Schwarz-Weiß.

«Wie beim Baukastenspiel können sich die Gäste so ihr eigenes Bauhausfest 2020 zusammensetzen», teilte die Stiftung weiter mit. Die Zahl der Gäste sei coronabedingt begrenzt. Interessierte müssten für das Programm vorab Tickets - möglichst online - erwerben.

Der Parcours Gelb im Nordflügel des Gebäudes etwa beinhalte ein multimediales Konzert sowie eine Art Zirkus-Performance, bei der eine Künstlerin über ein Drahtseil balanciere, hieß es. Im blauen Parcours erwarte die Gäste unter anderem eine interaktive Video-Installation von Studierenden der Hochschule der Medien Stuttgart, die mit Oskar Schlemmers raumplastischen Kostümen des Triadischen Balletts experimentierten.