Skoda Scala

Startklar: Das neue Kompaktmodell - eine schmucke Limousine mit Schrägheck
Samstag, 18. Mai 2019

Skoda schickt an diesem Wochenende ein neues Kompaktmodell zu den Händlern. Der neue heißt Skoda Scala und Kollege Frank Wiedemann hat ihn schon mal vorab getestet…

Der neue Skoda Scala ist quasi der Nachfolger des Skoda Rapid Spaceback und ist eine schmucke Limousine mit Schrägheck. Obwohl der Scala nur 4,36 lang ist, bietet er dank seines langen Radstandes innen ein riesiges Platzangebot für die Kompaktklasse. Die Passagiere auf den hinteren Plätzen freuen sich über reichlich Beinfreiheit und der Kofferraum fasst satte 467 Liter, da passt also jede Menge Gepäck rein.

Äußerlich macht der neue Skoda Scala mit scharf geschnittenen Linien, schickem LED-Tagfahrlicht und schmalen LED-Rückleuchten eine gute Figur. Im Innenraum überrascht der Skoda Scala auf Wunsch mit volldigitalem virtuellem Cockpit und vielen Fahrassistenzsystemen. Dank dieser Systeme fährt der Skoda Scala teilweise auch ganz alleine.

In der Mitte der Armaturentafel thront ein großer Touchscreen, über den sich viele Einstellungen vornehmen lassen. So lässt sich hier z.B. das Smartphone ganz einfach mit dem Auto verbinden – optional sind Android Auto und Apple Carplay mit an Bord und übertragen so die Inhalte des Smartphones auf das 8 Zoll-Display.

Skoda steht ja auch immer für pfiffige Detaillösungen, so steckt z.B. ein Eiskratzer mit Profiltiefenmesser innen in der Tankklappe oder ein Regenschirm im Regenschirmfach in der Fahrertür oder nehmen wir den Deckel des Waschwasserbehälters, der wird beim Öffnen zum Trichter –so geht beim Nachfüllen nichts daneben.

Auf Wunsch lässt sich der neue Skoda Scala auch mit dem Smartphone öffnen und verschließen und über insgesamt 4 USB-Anschlüsse lassen sich mobile Geräte laden. Bei den Motoren bietet Skoda im Scala zwei Benziner und zwei Dieselaggregate, wahlweise mit 6-Gang-Getriebe oder 7-Gang-Automatik mit 95, 115 oder 150 PS.

Der Scala liegt gut auf der Straße, die Lenkung ist schön direkt und je nach Ausstattungslinie gibt es viele innovative Helfer. Der Skoda Scala startet preislich bei 21.450 Euro.

Frank Wiedemann

www.skoda-nigari.de

 

Startklar: Autotests und mehr

Samstags dreht es sich auf radio SAW rund um das Auto und Motorrad.

Unsere Experten nehmen neueste Auto- und Motorradmodelle genauestens unter die Lupe und geben jede Menge Tipps rund um das liebste Spielzeug der Deutschen.

Autotest 320 px

Autotest
Startklar, das Automagazin hört Ihr Samstag und Sonntag auf radio SAW
Anzeige: