polizei.jpg

Polizei

Auseinandersetzung nach Fußballspiel

Fans des 1. FC Magdeburg und Holstein Kiel geraten aneinander
Montag, 11. Februar 2019

Handgreiflichkeiten nach der Fußballzweitliga-Partie Magdeburg gegen Kiel. Auf dem Rastplatz Lorkberg an der A2 waren am Sonntagabend, den 10. Februar 2019 Fans beider Vereine aneinander geraten.

Wie die Polizei mitteilte, trat dabei ein Mann aus der Fangruppe der rund 20 Kieler einer 16-Jährige FCM-Anhängerin in den Bauch. Sie kam mit einer Rippenprellung ins Krankenhaus. In einem weißen und einem grauen Kleinbus fuhren die Kieler Richtung Hannover davon.

Eine sofortige umfangreiche polizeiliche Absuche des Tatortnahbereichs konnte leider nicht zum Ergreifen der Personengruppe führen. Nach Angaben der Geschädigten handelte es sich bei dem Täter um eine ca. 1,90 große männliche Person, im Alter von ca. 30 Jahren und bekleidet mit szenetypischen Fanutensilien der jeweiligen Fußballmannschaft Holstein Kiel.

Sachdienliche Hinweise zur Straftat und/oder den Tätern erbittet der Zentrale Verkehrs- und Autobahndienst der PI Magdeburg unter Telefon 039204/72-0 oder jede andere Polizeidienststelle.