thale hotel zehnpfund5.jpg

Aus historischem Hotel wird Seniorenresidenz

Donnerstag, 21. Januar 2021

thale hotel zehnpfund3.jpg

Der einst prunkvolle Saal ist heruntergekommen, Teile der Decke sind abgestürzt.

In der Harzstadt Thale haben die Vorbereitungen für ein Großprojekt begonnen. Die Azurit-Gruppe und healthcareinvest wollen ab Sommer das historische Hotel "Zehnpfund" in ein Seniorenzentrum umbauen - und das für rund 18 Millionen Euro. 

Dabei seien bis zu 100 neue Arbeitsplätze geplant, verriet uns gestern Thales ehemaliger Bürgermeister und aktueller Landrat Thomas Balcerowski: "Solch eine große Investition ist ein Zeichen der Hoffnung in Zeiten der Pandemie, außerdem wird das einst größte europäische Sommerhotel wiederbelebt und das macht mich sehr zufrieden."

Die Investorengruppe will auch große Teile erhalten, so soll etwa der ehemalige Saal wieder hergerichtet werden. Fast 20 Jahre stand das denkmalgeschützte Gebäude leer. Es wurde beschmiert und Einwohner sprachen von einem Schandfleck. Immerhin liegt das "Zehnpfund" direkt am Park und vor den Toren der Seilbahnen Erlebniswelt.   

Mit dem Umbau ist es sicherlich dann ein Hingucker, freute sich ein Anwohner.

Ende des nächstes Jahres soll das neue Seniorenzentrum mit 124 Pflegeplätzen eröffnet werden.