schiedsrichter

Welche Pfeife wird bei der EM verwendet?

radio SAW deckt auf!

Es ist erstaunlich aber, welche Pfeife die Schiris bei der EM benutzen müssen ist nicht von der UEFA vorgeschrieben. Allerdings empfiehlt die UEFA den Schiedsrichtern eine ganz bestimmte Pfeife, die auf den schönen Namen FOX 40 hört.
Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Trillerpfeife mit einer kleinen Kugel drin ist die FOX 40 eine sogenannte kugellose Pfeife. Erfunden hat sie der Kanadier Peter Foxcroft. Der war seinerzeit Basketball-Schiri und hatte ein Problem mit seiner Trillerpfeife mit Kugel. Wenn man da nämlich richtig kräftig hineinbläst, kann es passieren, dass sich die Kugel im Luftschlitz verklemmt und keinen Ton mehr von sich gibt. 
Genau das ist Peter Foxcroft passiert und deshalb hat er 1987 die kugellose Pfeife erfunden. Sie besteht aus drei Teilen wobei der mittlere Teil drei unterschiedlich große Luftkammern enthält, die einen durchdringenden Ton von 115 Dezibel erzeugen. Die Teile sind auch nicht verklebt, sondern mit Ultraschall zusammengeschweißt, damit sie beim kräftigen Pfeifen nicht auseinanderfallen. Und zum Schluss noch einer zum Angeben: Die WM-Pfeife FOX 40 heißt so, weil ihr Erfinder Peter Foxcroft 40 Jahre alt war, als er sie erfunden hat.
 

Podcast: radio SAW deckt auf - Die kleinen Geheimnisse des Alltags

Wie schnell tropft Regen? Wieviele Menschen wurden schon von Meteoriten getroffen? Der Tag ist voller kleiner Geheimnisse und radio SAW deckt sie auf.

Heidelbeeren
00:0000:00
  • Heidelbeeren
  • Stumpfe Rasierklingen
  • Abstand Freistoßmauer Fußball
Seite teilen