LeBron James

LeBron James produziert Jesse Owens-Doku

Er will Rassismus im Sport sichtbar machen

Der NBA-Star LeBron James (39) produziert mit seiner eigenen Produktionsfirma einen Film über Jesse Owens, mit welchem er den Rassismus im Sport sichtbar machen möchte. 

Der Film wird den Titel "Triumph: Jesse Owens und die Olympischen Spiele in Berlin" tragen und in Zusammenarbeit mit "The History Channel" entstehen. 
Die ausführende Produktionsfirma ist die "SpringHill Company" von James und Maverick Carter und die Regie wird Andre Gaines führen. 

LeBron James möchte mit den Dokumentarfilmen die bedeutungsvollen Momente und Figuren der Geschichte, die wichtig sind, mit den neuen Generationen teilen und dadurch das Geschichtenerzählen stärken und inspirieren. 
In dem neuen Film wird es um die Geschichte von den Olympischen Sommerspielen im Jahr 1936 in Berlin gehen. Im Mittelpunkt steht dabei Jesse Owens, welcher sich gegen den Rassismus in Deutschland wehrt. 

Seite teilen