10.02.2024, Niedersachsen, Braunschweig: Fußball, 2. Bundesliga, Eintracht Braunschweig - Karlsruher SC, 21. Spieltag, Eintracht-Stadion. Braunschweigs Ermin Bicakcic (r) jubelt nach seinem Tor zum 2:0 mit der Mannschaft und Hasan Kurucay (l).

Eintracht weiter im Aufschwung: 2:0 gegen den KSC

Eintracht Braunschweig hat die Serie des Karlsruher SC beendet und die Abstiegsplätze der 2. Fußball-Bundesliga vorerst verlassen. Dank einer engagierten Defensivleistung gewannen die Niedersachsen am Samstag gegen den KSC verdient mit 2:0 (1:0). Hasan Kurucay (13.) per Foulelfmeter und Ermin Bicakcic (75.) erzielten die Treffer zum dritten Sieg der Braunschweiger im vierten Rückrundenspiel. Die Karlsruher kassierten indes ihre erste Niederlage nach acht Spielen und bleiben im Tabellenmittelfeld. 

Der KSC war die spielbestimmende Mannschaft. Trotz eines Ballbesitzanteils von 66 Prozent kam das Team von Trainer Christian Eichner nur selten zu Chancen. Gegen die zweikampfstarke und kompakte Braunschweiger Defensive fiel den Gästen nichts ein. Vor allem der überragende Bicakcic dirigierte die Abwehr und war auch in der Offensive präsent. So holte er den Foulelfmeter zur Führung heraus und war in der zweiten Halbzeit mit seinem Treffer der Held der Braunschweiger Fans unter den 19 595 Zuschauern. Die Gastgeber hätten noch höher gewinnen können, ließen aber einige Konterchancen liegen.

Anzeige
Seite teilen