Fahrraddemonstration_70604011.jpg

Fahrraddemo

Aktionen und Sperrungen zur Mobilitätswoche

Städte mit Aktionen für Fußgänger und Radfahrende
Freitag, 17. September 2021

Vom 16. bis 22. September findet die "Europäische Woche der Mobilität" statt - eine Kampagne der Europäischen Kommission.

Sie bietet Städten und Gemeinden eine Plattform, die Bandbreite nachhaltiger Mobilität zu publizieren und Anregungen zu schaffen, dass Menschen neue Verkehrswege ausprobieren. In diesem Jahr lautet das Motto „Aktiv, gesund und sicher unterwegs“.

Im Rahmen der Mobilitätswoche sind in vielen Städten Aktionen geplant, Verkehrsteilnehmerinnen und ~teilnehmer müssen mit Sperungen und Behinderungen rechnen.

Leipzig

Im Rahmen der Mobilitätswoche ist in Leipzig der Innenstadtring am Sonntag, 19. September 2021 für Autos gesperrt. Radfahrer, Fußgänger und Öffis haben hier Vorrang, 22 Aktionen sind geplant.

Nur an drei Schleusen kommen Anwohner oder auch Rettungsfahrzeuge rein und raus. Ansonsten sind auf dem Ring Fahrradfahrer und Fußgänger unterwegs um an den Aktionen (zwischen 10 und 17 Uhr) teilzunehmen. Interessierte können zum Beispiel ein Lastenrad probefahren oder an einem Bürgerpicknick teilnehmen. Am Nachmittag ist dann auch eine Gehzeug-Parade geplant, bei der die Teilnehmer mit Holzgestellen zeigen wie viel Platz ein Auto einnimmt.

Mehr Infos unter www.leipzig.de

Magdeburg: Fahrraddemo

In Magdeburg fndet Sonntagnachmittag eine Fahrraddemo vom Domplatz über den Ring statt.

Mehr Infos unter radkultur-md.de

Halle: Autofreier Tag am 22. September

Im Rahmen der Mobilitätswoche beteiligt sich die Stadt Halle am Mittwoch, 22. September, erstmals auch an der europaweiten Aktion „Autofreier Tag“ – und wirbt dabei gemeinsam mit der Stadtwerke Halle GmbH für Alternativen zum Auto. Die Stadtwerke planen verschiedene Aktionen. So können beispielsweise Inhaber eines Fahrzeugscheins an diesem Tag kostenlos Straßenbahn und Bus in der Stadt nutzen.

Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt, erhält zudem einen Preisnachlass beim Besuch der städtischen Bäder. Auch die Hallenserinnen und Hallenser wurden bei der Gestaltung des autofreien Tages einbezogen. Nach dem Aufruf der Stadt im Januar 2021 sind viele verschiedene Vorschläge eingegangen, wie der Tag gestaltet werden könnte. Unter „Weitere Informationen“ (rechts) findet sich eine Übersicht mit den geplanten Aktionen in den einzelnen Quartieren.

Folgende Straßen werden zeitweilig am 22. September gesperrt:

  • Quartier Ost: Landsberger Straße (von Ecke Reideburger Straße bis Ecke Herbartstraße)
  • Quartier Süd: Jessener Straße (von Ecke Wittenberger Straße bis Ecke Genthiner Straße)
  • Quartier Nord: Zanderweg
  • Quartier West: Ernst-Barlach-Ring (nur Teilstrecke, die parallel zum Park verläuft)
  • Quartier Innere Stadt: Kreuzungsbereich Weidenplan / Ecke Adam-Kuckhoff-Straße / Kleine Klausstraße (von Ecke Flutgasse bis Ecke Oleariusstraße)

Braunschweig

In Braunschweig dreht sich z.B. vieles um Fahrrad. Tausende Anwohner beteiligen sich am Stadtradeln. Ziel ist es neue und kreative Routen zu entdecken, die vor allem die ruhigen Gebiete  miteinander verbinden.

Außerdem bietet Braunschweig mehrere Fahrsicherheitstrainings mit E-Scootern an.

Dessau-Roßlau

Um saubere Luft geht es in Dessau-Roßlau. Die Stadt hat eine neue Messstation in Betrieb genommen.