A14: Polizei stoppt alkoholisierten Fahrer

63-Jähriger hatte 1,66 Promille im Blut

Am Sonntagabend hat die Polizei auf der A14 einen 63-Jährigen gestoppt. Der Mann ist einer anderen Autofahrerin aufgefallen, da er am Steuer eine Flasche Bier trank. Die Zeugin verständigte daraufhin die Polizei.

Ein Streifenwagen konnte den Fahrerdann auf Höhe der Ortslage Osterweddingeneiner Verkehrskontrolle unterziehen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Der Mann aus Aschersleben musste seinen Führerschein abgeben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Seite teilen