Horst Eckel.jpg

Horst Eckel

54'er Weltmeister Horst Eckel ist tot

Letzter WM-Held vom "Wunder von Bern"
Freitag, 3. Dezember 2021

Embedded rich media on Twitter

Der ehemalige Fußballer und Weltmeister von 54, Horst Eckel ist heute im Alter von 89 Jahren verstorben.

Den Großteil seiner Karriere spielte der Stürmer für den 1. FC Kaiserslautern und erzielte in 213 Spielen für den Verein 64 Tore.

Am 4. Juli 1954 gelang Deutschland im Finale gegen Ungarn (3:2) als großem Außenseiter durch die Tore von Max Morlock und zweimal Helmut Rahn der erste WM-Triumph der deutschen Fußballgeschichte. Diese Begebenheit ist bis heute, als das "Wunder von Bern" bekannt.

Eckel war damals mit 22 Jahren der jüngste Spieler in der Mannschaft von Trainer Sepp Herberger und Kapitän Fritz Walter. Er spielte insgesamt 32 mal für die Nationalmannschaft.

Der 89-Jährige lebte die letzten Jahre zurückgezogen im pfälzischen Vogelbach, nachdem er sich im vergangenen Jahr bei einem schweren Sturz verletzt hatte.