1000 Euro für Daniela und 1000 Euro für den Heimatverein Hohenziatz

Wir spendieren 50.000 €uro fürs SAW-Land
Dienstag, 5. Oktober 2021

Heute freut sich Daniela aus Hohenziatz, einem Örtchen in der Nähe von Möckern, über 1.000 €uro von radio SAW und die Volksbanken Raiffeisenbanken Sachsen-Anhalt.

Daniela konnte zudem weitere 1.000 € für ein soziales Projekt ergattern und die Finanzspritze geht an ein Jugend-Projekt im Ort Hohenziatz, unterstützt vom Heimatverein Hohenziatz.

Gemeinsam mit der Volksbank Jerichower Land haben wir die Gewinnerin Daniela und das Jugend-Projekt im Ort Hohenziatz besucht und die finanziellen Hilfen direkt vor Ort übergeben.

 

Warum Daniela den Heimatverein Hohenziatz​ vorgeschlagen hat, lest Ihr hier: 

Die Jugend unseres Dorfes Hohenziatz möchte gerne in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Hohenziatz einen Treffpunkt für die Jugend ermöglichen. Dazu wurde bereits ein Fahrgestell eines Bauwagens zur Verfügung gestellt, welcher jetzt in Eigenhändig restauriert werden soll. Dazu sind natürlich ein paar Taler nötig, ein Spendenaufrauf an ortsansässige Firmen ist dazu bereits verschickt worden. Hier ein Auszug daraus:

„Warum sollte ich eigentlich hierbleiben?“, eine Frage, die sich viele Jugendliche stellen. Schließlich wird die Attraktivität einer Region nicht nur von guten Arbeitsplätzen geprägt, sondern auch von kulturellen und freizeitlichen Angeboten. Leute kennenlernen, hier Spaß haben, hier wohlfühlen – nur so kann eine langfristige emotionale Bindung zur Region aufgebaut werden.

 „Die meisten gehen, was soll man hier auch.“ – hört man oft. Dem Dilemma wollen wir, die Hohenziatzer Jugend, etwas entgegensetzen. Nachdem Jugendclubs und Jugendeinrichtungen immer mehr aus dem Erscheinungsbild der Dörfer verschwunden sind, haben wir regelmäßig darauf aufmerksam gemacht, dass damit nicht gleichzeitig das Verschwinden der Jugendlichen einhergeht. Es ist höchstens eine Verschiebung des Problems an die örtlichen Bushaltestellen oder Spielplätze. Diese Umstände haben wir beim Bürgermeister der Stadt Möckern und beim

Ortschaftsrat Hohenziatz vorgebracht. Gleichzeitig sind viele Jugendliche in den Heimatverein Hohenziatz e.V. eingetreten und wir haben uns gemeinsam auf die Suche nach Lösungen begeben.

Ergebnis ist das „Projekt Bauwagen“: Wir Jugendliche wollen uns auf der Grundlage eines Fahrgestells, welches uns bereits zur Verfügung gestellt wurde, einen Bauwagen als Jugendclub aufbauen. Er soll als Treffpunkt im Winter, als

Begegnungsstätte und als Planungsraum für regionale Projekte dienen. Der Bauwagen kann wirksam dazu beitragen, zum „Hierbleiben“ anzuregen. Wir kommen im Winter regelmäßig zusammen, haben Raum, weitere Projekte zu planen und knüpfen so langfristige Freund- und Bekanntschaften, die die emotionale Bindung zur Region nachhaltig manifestieren. 

Da die Umsetzung weitgehend in Eigenarbeit erfolgen soll, ist auch die notwendige Wertschätzung der Jugendlichen gegenüber dem Projekt gegeben.

Für die Umsetzung sind wir auf der Suche nach Unterstützern, die denselben Antrieb haben wie wir: die Attraktivität der Region steigern. Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns finanziell unterstützen.

Ich als Mutter eines Jugendlichen möchte gerne auf diesem Weg helfen und würde mich riesig auf Ihre Unterstützung freuen und den Jungs und Mädels damit sicher eine riesen Freude bereiten.

Vielen Dank

Ihr wollt auch mitmachen? Hier geht's zu unserer Aktion!

Unsere Gewinnerinnen und Gewinner

Unser Partner: Volksbanken Raiffeisenbanken Sachsen-Anhalt