Wintersport-Trends für die Saison

Snowfen, Fatbiken und Iglus bauen

Schwofen war gestern – jetzt ist Snowfen angesagt. Die Mischung aus Snowboarden und Surfen – Snowfen ist ein Surfbrett mit Kufen und einem Segel. Funktioniert am besten auf zugefrorenen Seen. In Hamburg und Berlin gibt´s sogar schon spezielle Kurse dafür.

Fatbiken: Die Fahrräder mit den ultra dicken Reifen sind im Sommer schon der Hit. In Bayern sind die Dinger jetzt winterfit aufbereitet. Mit dem Rad auf die Piste…

Noch mehr englische Begriffe: Airboarding: Mit einem Hightech Luftkissen und Tempo 100 den Berg runter – soll ganz leicht funktionieren – aber viel Mut erfordern.

Altbewährt und wiederentdeckt: Rodelwandern: ein schönes Ding für die ganze Familie. Spazieren gehen und immer wenn ein Rodelberg kommt, zusammen ins Tal stürzen. Kleine verträumte Wadwege verbunden mit ein paar Anhängen – macht – wenn´s erlaubt ist – viel Spaß für wenig Geld.

Schneemannbauen war gestern – Iglu bauen ist heute. In Bayern oder Österreicht gibt´s sogar spezielle Workshops. How to bau – Iglu in 4 Stunden.

Und hier noch die TOP 3 der lustigsten Schlittennamen:

Scorpion Racer, Wham-O-SnowBoogie-Fantom-X und Zipfelbob

Video: Airboarding

Anzeige: