Vollsperrung der A9 südlich von Dessau

Umleitungsempfehlung und weitere Infos
Mittwoch, 18. Januar 2017

Autofahrer auf der A 9 müssen sich am kommenden Wochenende auf Behinderungen einstellen. In der Nacht von Sonnabend (21.01, ab 22 Uhr) auf Sonntag (22.01., bis ca. 6 Uhr) werden beide Richtungsfahrbahnen zwischen den Anschlussstellen (AS) Dessau-Süd und Bitterfeld-Wolfen für voraussichtlich acht Stunden gesperrt.

Die Vollsperrung ist erforderlich, damit eine Stahlkonstruktion an der künftigen AS Thurland, wo die Bundesstraße (B) 6n auf die A 9 trifft, gefahrlos eingeschoben werden kann.

Alle erforderlichen Umleitungen sind wie folgt ausgeschildert:

Fahrzeuge, die in Richtung Berlin unterwegs sind, verlassen die A 9 bereits an der AS Bitterfeld-Wolfen und werden über die U 93 (B 183-L 141-L 140-B 184) zur AS Dessau-Süd geführt.

In der Gegenrichtung (München) müssen alle Autos in Dessau-Süd von der A 9 abfahren und gelangen auf der U 38 (B 184-L 140-L 141-B 183) zur AS Bitterfeld-Wolfen, von wo aus die Fahrt auf der A 9 fortgesetzt werden kann. Fahrzeuge, die mit Ziel München in Dessau-Süd auf die Autobahn fahren wollen, nutzen diese Alternativstrecke ebenfalls.

Wegen der erforderlichen Vorbereitungen im Bereich des geplanten Bauwerks (bei Thurland), stehen hier bereits am Sonnabend (21.01.) zeitweise nur zwei Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung.

Anzeige: