Totalsperrung Hauptbahnhof Halle

Hauptbahnhof Halle ist ab Mittwoch für eine Woche komplett lahm gelegt
Dienstag, 21. November 2017

Hauptbahnhof Halle 1000 px

Hauptbahnhof Halle

Der Hauptbahnhof in Halle ist ab Mittwoch, 22.00 Uhr, für eine Woche voll gesperrt. Der Bahnhof bleibt bis zum 30. November, 4.00 Uhr, für den gesamten Zugverkehr gesperrt.

Im Nah- und Regionalverkehr fahren ersatzweise Busse, Fernverkehrszüge machen in jener Woche einen Bogen um den Hauptbahnhof. 

Regionalzüge aus dem Norden fahren von Magdeburg bis Niemberg (22.11.-25.11.), von dort gibt es einen Schienenersatzverkehr mit Bussen. Betroffen ist zudem die Strecke Köthen-Halle-Merseburg (25.11.30.11.).

Auch im Großraum Leipzig kommt es zu vielen Ausfällen.

Hintergrund der Bauarbeiten ist der Anschluss an die Schnellstrecke Berlin-München. 

 

Die Geschäfte im Hauptbahnhof Halle (Saale) sind weiterhin geöffnet!

Außerdem können sich Besucher am "Tag der offenen Ostseite", 29.11. von 13 bis 17 Uhr, die dann fertig gestellte Ostsseite schon mal vor der offiziellen Inbetriebnahme ab 30. anschauen können.

Im Dezember geht die Ostseite des Halleschen Hauptbahnhofes wieder in Betrieb.

Aktuelle Baustellen und Verkehrsmeldungen

Fahrplanänderungen

Fahrplanänderungen im Fernverkehr:

• Die ICE Sprinter-Züge der Linie Berlin–Halle–Erfurt–Frankfurt (Main) fallen aus. Reisende nutzen bitte den zweistündlichen Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Halle (Saale) Hbf und Bitterfeld, mit ICE-Anschluss von bzw. nach Berlin.
• Die IC-Züge der Linie Köln–Düsseldorf–Erfurt–Halle–Berlin werden umgeleitet und halten nicht in Halle (Saale) Hbf.
• Die IC-Züge der Linien 55 Köln–Dortmund–Hannover–Magdeburg–Halle–Leipzig–Dresden und 56 Norddeich–Bremen–Hannover–Magdeburg–Halle–Leipzig werden über Dessau–Bitterfeld (mit zusätzlichen Halten) umgeleitet und halten nicht in Köthen, Halle (Saale) Hbf und Leipzig/Halle Flughafen. Zwischen Halle (Saale) Hbf und Bitterfeld fahren Busse im Zwei-Stundentakt.

Fahrplanänderungen im Nahverkehr:

Züge des S-Bahn- und Regionalverkehrs beginnen und enden während der Zeit der Vollsperrung in Angersdorf, Leipzig/Halle Flughafen, Landsberg (b. Halle/Saale), Merseburg, Niemberg/Köthen, Halle-Trotha, Eilenburg, Könnern und Schkeuditz. Dort werden von und nach Halle (Saale) Hbf Busse pendeln.

Deutsche Bahn:

• Die Züge der Linie RE 30 Magdeburg–Halle–Naumburg werden vom 22.-25. November im Abschnitt Niemberg–Halle Hbf–Merseburg und vom 25.-30. November im Abschnitt Köthen–Halle Hbf–Merseburg durch Busse ersetzt.
• Die Züge der Linie RB 80 Halle–Dessau/Lutherstadt Wittenberg–Bitterfeld–Jüterbog werden zwischen Halle (Saale) Hbf und Landsberg (b. Halle/Saale) durch Busse ersetzt.
• Die S-Bahnen der Linie S 3 Halle-Trotha–Halle (Saale) Hbf–Schkeuditz–Leipzig Hbf–Borna–Geithain fallen vom 22.-24. November zwischen Halle-Trotha und Halle (Saale) Hbf sowie vom 24.-30. November im Abschnitt Halle-Trotha–Halle (S) Hbf–Schkeuditz aus, ersatzweise nutzen Reisende zwischen Halle-Trotha und Halle (Saale) Hbf die innerstädtischen Verkehrsmittel der Stadt Halle (Saale) und zwischen Halle (Saale) Hbf und Schkeuditz den Ersatzverkehr mit Bussen.
• Die S-Bahnen der Linie S 5/S 5x Halle–Leipzig/Halle Flughafen–Leipzig Hbf–Altenburg–Zwickau werden zwischen Leipzig/Halle Flughafen und Halle (Saale) Hbf durch Busse ersetzt.
• Die S-Bahnen der Linie S 7 Halle-Nietleben–Halle (Saale) Hbf fallen aus. Als Ersatz nutzen Reisende die innerstädtischen Verkehrsmittel der Stadt Halle (Saale).

HarzElbeExpress:

• Die Züge des HarzElbeExpress Linie HEX 47 Halle–Könnern–Bernburg werden zwischen Halle (Saale) Hbf und Halle-Trotha durch Busse ersetzt.
• Die Züge des HarzElbeExpress Linien HEX 4 Halle–Halberstadt–Goslar HEX 24 Halle–Aschersleben–Halberstadt werden zwischen Halle (Saale) Hbf und Könnern durch Busse ersetzt.

Abellio:

• Die Züge von Abellio der Linien RE 9 Bitterfeld–Kassel Hbf, RE 19 Dessau Hbf–Leinefelde und RB 59 Bitterfeld–Erfurt werden auf den Abschnitten Angersdorf–Halle (Saale) Hbf und Halle (Saale) Hbf–Landsberg (b. Halle/Saale) durch Busse ersetzt.
• Die Züge von Abellio der Linie RB 75 Eilenburg–Nordhausen werden auf den Abschnitten Angersdorf–Halle (Saale) Hbf und Halle (Saale) Hbf–Eilenburg durch Busse ersetzt.
• Die Züge von Abellio der Linie RB 20 Halle–Eisenach werden zwischen Merseburg und Halle (Saale) Hbf durch Busse ersetzt.

Längere Reisezeiten: Die Deutsche Bahn AG bittet die Reisenden bei ihrer Reiseplanung die umfassenden Änderungen sowie geänderte Abfahrtsorte der Busse zu berücksichtigen und ggf. frühere Verbindungen zu nutzen, um Anschlusszüge zu erreichen.

Mitnahme von Fahrrädern, Kinderwagen und mobilitätseingeschränkten Reisenden: Die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwagen sowie die Beförderung mobilitätseingeschränkter Personen sind im Ersatzverkehr nur eingeschränkt möglich.

Service-Personal am Bahnhof: Zusätzliche Servicemitarbeiter sind den Reisenden behilflich. Die Öffnungszeiten der DB Information im halleschen Hauptbahnhof werden während der Sperrung bis 24 Uhr verlängert. Auf den Umsteigebahnhöfen ist das Zugpersonal beim Umstieg behilflich.

Informationsmöglichkeiten: Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, bei der Service-Nummer der Deutsche Bahn: 0180 6 99 66 33* sowie im Internet unter www.bahn.de/reiseauskunft, www.deutschebahn.com/bauinfos, www.hex-online.de und www.abellio-mitteldeutschland.de.

 

Anzeige: