_1010884.jpg

Sicherheit für Frauen und Kinder

10 Tipps vom Experten
Freitag, 14. Februar 2014

bgutube.jpg

Mehr Sicherheit für Frauen und Kinder: Der Leipziger Kampfsportexperte Aron Schneider gibt Tipps

Vor Weihnachten war es der sogenannte „Messerzwerg“, der in Leipzig immer wieder Frauen überfallen hat und für Angst sorgte. Seit Mitte Januar sorgen Berichte über einen möglichen Kinderfänger in der Messestadt für Schlagzeilen.

Viele Eltern wollen ihre Kinder so gut es geht beschützen – aber nicht immer können sie den Nachwuchs immer selbst zur Schule oder Freizeitaktivitäten bringen.

Aron Schneider hat in Leipzig eine Kampfsportschule und bringt vor allen Kindern und Frauen bei, sich in brenzligen Situationen richtig zu verhalten. Seine Tipps:

1. Immer gut beleuchtete Straßen wählen, auch wenn der Weg dadurch länger wird.
2. Erhobenen Hauptes laufen und
3. mit fester Stimme dem möglichen Verfolger sagen, dass er bitte einen anderen Weg wählen soll.
4. Wenn er nicht aufhört mit seinen Belästigungen laut schreien.
5. Bei ungewolltem Körperkontakt kräftig in die Innenseite des Oberschenkels kneifen oder
6. mit dem Finger in die Kuhle unterhalb des Kehlkopfes am Hals stechen.
7. Eltern sollten mit ihren Kids zuhause lautes „Nein-Sagen“ üben und
8. ruhig mal das Szenario eines Übergriffes durch einen Fremden üben.
9. In Selbstbehauptungskursen trainieren Profis mehr Selbstbewusstsein an.
10. Auch in Schulen werden solche Kurse angeboten: Einfach mal die Schulleitung darauf sensibilisieren.

Anzeige: