Radwege in Sachsen-Anhalt werden erneuert

Mittwoch, 13. September 2017

Der Radweg zwischen Atzendorf und Förderstedt im Salzlandkreis wird ab Donnerstag (14.09.2017) auf Vordermann gebracht. Laut Verkehrsministerium werden Schäden beseitigt, der Asphalt erneut. Das dauert voraussichtlich – je nach Wetter – ein bis zwei Wochen. Ab Montag (18.09.2017) ist der Radweg zwischen Schönebeck-Frohse und Magdeburg-Westerhüsen dran.

Insgesamt stellt das Verkehrsministerium rund 1,1 Millionen Euro bereit, um noch vor Einbruch des Winters insgesamt elf Radwegabschnitte im Salzlandkreis sowie im Landkreis Harz mit einer Gesamtlänge von 14 Kilometern instand zu setzen. In der Zeit stehen sie den Radfahrern nicht zur Verfügung.

Ende des Monats – planmäßig am 25.09. – soll damit begonnen werden, den rund 4,2 Kilometer langen Radweg, der entlang der L 50 von Bernburg nach Strenzfeld führt, auf zweieinhalb Meter zu verbreitern. Das dauert voraussichtlich knapp sechs Wochen.

Weitere Radwege, die saniert werden:
L 82 Derenburg-Silstedt, rd. 525 Meter
L 82 im Bereich der Straßenmeisterei Wernigerode und weiterführend über die B6n-Brücke, rd. 400 Meter
L 85 Bushaltepunkt Bahnhof Stapelburg bis Einmündung L 88, rd. 290 Meter
L 85 Wernigerode-Darlingerode, rd. 480 Meter
L 86 Reddeber bis zur Einmündung auf die B 244, rd. 960 Meter
L 239 Bad Suderode-Quarmbeck, rd. 290 Meter
B 244 Abfahrt B 6n zur B 244 bis Schmatzfeld, 1.076 Meter
B 246a Plötzky bis zur Einmündung der K 1296, rd. 1.640 Meter

Anzeige: