Polizist im Salzlandkreis angegriffen

Mittwoch, 12. November 2014

Polizeikontrolle

Polizeikontrolle

Am Mittwochmorgen, gegen 07:45 Uhr, kam es in der Ortschaft Groß Roseburg im Salzlandkreis zu einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines Polizeibeamten. Das Polizeirevier Salzlandkreis hatte einen Messwagen in der Ortschaft Groß Roseburg in der Hauptstraße eingesetzt. Hier sollte nach Bürgerhinweisen die Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbegrenzung kontrolliert werden. Im Messwagen, welcher gut sichtbar am Fahrbahnrad abgestellt war, befanden sich zwei Polizeibeamte. Gegen 07:45 Uhr kam nach Angaben der Beamten ein Radfahrer und warf offenbar zielgerichtet einen Pflasterstein (10x10 cm) in das Messfahrzeug. Der Stein durchschlug die hintere Seitenscheibe und traf den am Messgerät sitzenden Beamten am Kopf. Der Radfahrer verschwand vom Tatort und konnte nicht mehr eingeholt werden. Der Beamte wurde mit einer Platzwunde am Hinterkopf ins Klinikum Schönebeck verbracht. Der Beamte ist dienstunfähig.

Die sofort eingeleitete Absuche der Ortschaft nach dem Täter verlief ohne Erfolg. Der Unbekannte war mit einem blauen Damenrad, DDR Fabrikat, unterwegs und war mit einer grauen Hose und grauer Oberbekleidung mit Kapuze bekleidet. Wer kann Hinweise zur Identität des Täters geben? Alle sachdienlichen Hinweise bitte telefonisch an die Polizei im Salzlandkreis unter 03471-3790.

Anzeige: