polizeiauto.jpg

Polizei fasst Supermarkträuber

Der Mann hatte im Dezember einen Menschen getötet
Freitag, 26. Juni 2015

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft bestätigten, wurde der Mann am Donnerstag, 25. Juni, in der Nähe von Dresden festgenommen. Er soll für bis zu 43 Supermarkt-Überfälle verantwortlich sein und dabei auch einen Menschen getötet haben.
Bisher ist klar, ein Spezialeinsatzkommando schnappte den Mann gestern bei Dresden - weitere Einzelheiten will die Staatsanwaltschaft am Freitag, 26. Juni gegen 12:00 Uhr auf einer Pressekonferenz bekannt geben.
In mehreren Bundesländern soll der Tatverdächtige zugeschlagen haben, in Sachsen-Anhalt u.a. in Dessau-Roßlau und in Burg im Jerichower Land, in Niedersachsen in Wolfenbüttel, Salzgitter und in Hannover. Dort soll der Räuber einen 21-jährigen Supermarkt-Kunden erschossen haben, als dieser versuchte, die Tat zu verhindern.

Anzeige: