Udo Lindenberg Ehrenbürger Gronaus

„Panik City“

Udo Lindenberg plant Millionenprojekt auf dem Hamburger Kiez
Freitag, 9. Juni 2017

Udo Lindenberg hat Großes vor. Mit einer „Panik City“ möchte der Rockstar ein Millionenprojekt auf der Hamburger Reeperbahn umsetzen. In der „Udo Lindenberg Experience“ will er ab Herbst Fans in seine Welt eintauchen lassen.

Das Projekt soll mit modernster Technik, riesigen Panoramawänden Realität und Kunst verschmelzen lassen. Im Klubhaus St. Pauli, fuhrt der Panikrocker mit seinem goldenen Trabant vor, um die geplante Zeitreise anzukündigen.

Panik soll eine Art Show werden, die alle Stationen in Lindenbergs Leben durchläuft. Das Ganze wird sowohl musikalischen als auch visuell umgesetzt werden. Eine Art Museum schwebte dem Musiker schon eine Weile vor. Nun sollen seine Fans durch Raum und Zeit schweben.

Auf 700 Quadratmetern nimmt ein digitaler Udo Jürgens seine Besucher an die Hand. "Der virtuelle Udo nimmt die Leute an die Hand und führt sie durch den Panik-Kosmos", erklärt Lindenberg sein Vorhaben, das er ausschließlich privat finanziert.

Mehr Infos zur "Panik City"

Anzeige: