Olympisches Feuer auf dem Augustusplatz in Leipzig

Freitag, 9. Februar 2018

2012 hatte es mit Olympia in Leipzig ja bekanntlich nicht geklappt - jetzt hat die Stadt doch noch ein Olympisches Feuer:

Mit dem Gong-Schlag 12 Uhr vom Glockenturm des Kroch-Hochhauses startete Freitagmittag auf dem Augustusplatz in Leipzig eine kleine Olympia-Eröffnung. Mit dabei unter anderem Spieler der EXA Icefighters, Skispringerin Ulrike Gräßler, Rennkanute Stefan Holtz und Vertreter des Olympiastützpunktes Leipzig.

Parallel mit dem Einmarsch der deutschen Mannschaft in Pyeongchang ging es über das Eis des "Leipziger Eistraumes" Richtung Riesenrad, dort entzündete Skispringerin Ulrike Gräßler symbolisch ein Olympisches Feuer, das die kommenden 16 Tage mitten in der Leipziger City brennen wird.

Motto der kleinen Veranstaltung: "Leipzig grüßt Olympia!"

Insgesamt gehören dem deutschen Olympiateam in Südkorea 16 Sportler aus Sachsen an.

Anzeige: