Neue_Nasenbaeren_Anl_39858772.jpg

Von dem ausgebüxten Wittenberger Nasenbär gibt es kein aktuelles Foto. Er sieht aber sie ähnlich aus, wie die Nasenbärin Stella (Foto) aus dem Tierpark Neumünster.

Suchmeldung: Nasenbär in Wittenberg ausgebüxt

Der Tierpark der Stadt vermisst das Tier seit Dienstag.
Donnerstag, 12. Mai 2016

Neue_Nasenbaeren_Anl_39858772.jpg

So ähnlich wie dieser Nasenbär aus dem Tierpark Neumünster sieht auch der ausgebüxte Nasenbär aus Wittenberg aus. Von ihm existiert allerdings kein aktuelles Bild.
So ähnlich wie dieser Nasenbär aus dem Tierpark Neumünster sieht auch der ausgebüxte Nasenbär aus Wittenberg aus. Von ihm existiert allerdings kein aktuelles Bild.

Aus dem Tierpark in Wittenberg ist ein Nasenbär verschwunden.

"Wir haben das Tier erst am Dienstag zusammen mit seinem Bruder vom Tierpark Hagenbeck in Hamburg bekommen", sagte uns Wittenberg Tierparkchef Mario Lindemann. "Vermutlich hatten wir das Gehege nicht richtig gesichert und das Tier entkam durch ein Loch, wie genau, wissen wir auch nicht."

Der etwa ein Jahr alte Nasenbär wurde bereits auf dem Marktplatz in Wittenberg gesichtet, als er seelenruhig spazieren lief. Zudem wurde das Tier auch von einer Anwohnerin auf einem Baum in einem Hinterhof in der Halleschen Straße gesehen.

Der Nasenbär sieht so ähnlich aus, wie die Nasenbärin "Stella" aus dem Tierpark Neumünster, siehe Fotos. Von dem vermissten Wittenberger Tier gibt es keine aktuellen Bilder, die veröffentlicht werden könnten.

"Der Nasenbär ist für Menschen ungefährlich, kann aber beißen, deshalb ist es nicht ratsam zu versuchen das Tier einzufangen," sagte Tierparkchef Lindemann. Er rät das Tier in einer Garage oder einer Laube einfach einzusperren, danach sollten Tierpark oder Polizei informiert werden.

Auch Autofahrer im Raum Wittenberg werden gebeten vorsichtig zu sein, weil das Tier plötzlich auch auf Straßen laufen könnte.

Wer das Tier sieht, der sollte die Polizei über 110 oder den Tierpark informieren, Tel.: 03491-405581.

Anzeige: