Mehr Landerechte für Flughafen Leipzig-Halle

Mittwoch, 14. Februar 2018

Die neue Bundesregierung, so sie denn mal zustande kommt, hat mit dem Flughafen Leipzig-Halle Großes vor.

Im Koalitionsvertrag steht sinngemäß, dass für den Schkeuditzer Airport mehr Landerechte für ausländische Frachtflieger vergeben werden sollen.

Für unsere Entwicklung außerordentlich förderlich, sagte uns Flughafensprecher Uwe Schuhardt. Lärmgeplagte Anwohner fürchten allerdings noch mehr um ihre Nachtruhe.

Anzeige: