polizei.jpg

Polizei

Mann attackiert in Leipzig Frau mit Küchenmesser

Mittwoch, 9. August 2017

Der Mann, der eine Frau mitten in Leipzig mit einem Messer angegriffen haben soll, ist ein polizeibekannter Dealer. Vor dem Angriff sei er zudem mit gefährlicher Körperletzung aufgefallen, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Im Gefängnis saß er demnach aber noch nie.

Der 28-Jährige aus Libyen hatte am Dienstagnachmittag eine 56-Jährige in einem Park nahe des Leipziger Hauptbahnhofs mit einem Küchenmesser schwer verletzt. Die betrunkene Frau wurde mit schweren Verletzungen an der Schulter sowie am Ober- und Unterarm ins Krankenhaus gebracht.

Polizisten nahmen den mutmaßlichen Angreifer auf einer nahen Parkbank sitzend fest. Er stand nach Angaben der Sprecherin unter dem Einfluss von Amphetaminen. Das Messer steckte hinter ihm im Boden.

Das Opfer habe den Mann flüchtig gekannt, sagte die Sprecherin. Er habe ihr bereits mehrfach Drogen angeboten.

Anzeige: