Landtagswahl-Niedersachsen-810x289-1.jpg

Landtagswahl Niedersachsen

SPD gewinnt Landtagswahl in Niedersachsen

Wer wird in den nächsten 5 Jahren Niedersachsen regieren?
Sonntag, 15. Oktober 2017

Niedersaechsischer_L_54915964.jpg

Niedersächsischer Landtag
Niedersächsischer Landtag in Hannover

Nach Hochrechnungen von ARD und ZDF wird die SPD stärkste Partei mit 37 Prozent der Stimmen, die CDU kommt auf 33,6 bis 33,8 Prozent. Die Grünen liegen bei 8,8 bis 8,9 Prozent, die FDP bei 7,4 bis 7,5 Prozent.

Die AfD schafft mit 6,1 Prozent den Einzug ins Parlament. Die Linke verfehlt den Sprung in den Landtag. SPD und Grüne verlieren nach Hochrechnungen von ARD und ZDF wahrscheinlich ihre Mehrheit.

Nun wird es spannend, welche Regierungskoalition sich bildet. Eine Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen schloss die FDP im Vorfeld aus. Möglich wären noch eine GroKo aus SPD und CDU oder Jamaika aus den Wahlverlierern CDU, FDP und Grünen.

Die Wahlbeteiligung stieg auf 63,1 bis 63,5 Prozent. Vor vier Jahren lag sie bei 59,4 Prozent.

Die vorgezogene Neuwahl war nötig, weil im August die grüne Abgeordnete Elke Twesten plötzlich zur CDU übergelaufen war. Das brachte die rot-grüne Landesregierung um ihre Ein-Stimmen-Mehrheit.

Hier geht´s zum Statistischen Landesamt mit den offiziellen Ergebnissen 

Liveticker zur Landtagswahl 2017

Anzeige: