Kripo ermittelt nach Raubstraftat

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Polizei

Polizei

Die Polizei ermittelt nach einer Raubstraftat am 29.10.14 gegen 21.15 Uhr am Bahnhof in Dreileben.

Die Geschädigten, die sich auf einer Durchreise befanden, wurden entsprechend eigenen Angaben von vier unbekannten männlichen Tatverdächtigen geschlagen, getreten und mit Reizgas besprüht.

Ein 24-jähriger Geschädigter aus Polen wurde dabei verletzt. Dieser wurde durch den Notarzt auf die Intensivstation nach Magdeburg/Olvenstedt gebracht.

Bei zwei Personen bemerkten die Beamten gerötete Augen, die nach einem Einsatz von Reizgasspray entstanden. Rettungssanitäter säuberten die Augen, die Geschädigten wurden ambulant behandelt.

Die Ermittlungen zum genauen Tatort bzw. was genau geschah ist dennoch nicht geklärt.

Ein Täter wurde als groß und kräftig beschrieben und trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke mit einer Aufschrift.

Die Polizei bittet um Eure Mithilfe. Wer hat die Tat gesehen oder kann Hinweise zur Sache geben?

Hinweise nimmt die Polizei in Oschersleben oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Anzeige: