DSC_0749.JPG

Knöllchen bargeldlos zahlen

Dienstag, 31. Januar 2017

Verkehrssünder, die im Süden Sachsen-Anhalts von der Polizei erwischt werden, können ihre Strafe seit der vergangenen Nacht mit EC- oder Kredit-Karte bezahlen. Zehn Geräte sind dafür jetzt in Betrieb. Die Polizei in Halle, im Burgenlandkreis und beim Autobahnrevier Weißenfels hat die neue Technik im Einsatz. Berichte schreiben fällt für sie damit weg. Die Verstöße werden direkt auf den mobilen Geräten gespeichert. Autofahrer, die etwa ohne Licht oder ohne Gurt erwischt werden, können nicht mehr vergessen, das Verwarngeld zu bezahlen. Wer keine Karte dabei hat, kann aber weiterhin die Strafe überweisen oder beim Amt bezahlen. In Sachsen und Thüringen ist das im Moment üblich, während Niedersachsens Polizei seit 2011 Karten-Zahlung akzeptiert.

Anzeige: